Frosch und Fliege

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frosch und Fliege



      „Der Storch ist ein gemeines Tier,
      um meinetwillen ist er hier.
      Er stellt mir nach, um mich zu fressen,
      hier froh zu sein, kann ich vergessen“.

      So sprach der kleine Frosch empört,
      das hat ein Fliegenmann gehört:
      „Gerade du musst so was sagen,
      du hättest uns auch gern im Magen.

      Hast du mal drüber nachgedacht,
      ob das uns Fliegen Freude macht?
      Wenn wir an deiner Zunge kleben,
      dann ist’s vorbei mit unsrem Leben.“

      Da fährt der Frosch die Zunge aus.
      ,,Du Arme, mach dir nichts daraus.
      Ich leiste gerne hier im Schilfe
      den Eintagsfliegen Sterbehilfe."
      Poesie ist die Muttersprache des Menschengeschlechts.
      Johann Gottfried von Herder
    • Guten Morgen Alces,
      ich bin relativ neu hier im Forum angemeldet, habe aber vor dem Beitritt sehr gerne deine Gedichte gelesen. Grade "der
      Harzer, der die Luft versaut" hat's mir angetan. :D Das wollte ich bloß mal loswerden. Ich bin gespannt, was noch so kommt!
      LG
      Poetengasse

      PS.: dieses ist natürlich auch genial! Ich finde gut, wie du Humor mit Wortgewandheit verbindest - weiter so! :thumbup:
      Feder und Papier entzünden mehr Feuer als alle Streichhölzer der Welt.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.