Abendstück

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo ich daheim bin,
      blicke ich in die Welt des warenprotzenden
      Kaufcenters, der in grünem Grau siechenden
      Pappeln und Ahornbäume, die mich
      vor der Idiotie des Straßenverkehrs
      schützen sollen.

      Ich weiß, niemand und nichts
      wird mich schützen, nicht vor dem
      kommenden Krieg, der in großer
      Selbstverständlichkeit vorbereitet wird,
      als handle es sich um eine Torte
      in der Bäckerei an der Ecke.

      Und ich sehe hinaus,
      unterdrücke die Frage, wie wir so
      gleichgültig sein können bei so viel
      Betriebsamkeit, mit der die Eliten
      ihre mörderischen Geschäfte erledigen.
      Und weiß nicht weiter.

      An diesem wolkenverhangenen Tag,
      der neue schreckliche Nachrichten brachte,
      denke ich an vieles, woran ich nicht denken
      will, wozu mich Leib und Kopf zwingen.
      Und frage mich, was ist unser Leben–
      ein Traum aus Spiel und Illusion?
    • Hallo Angelika,
      treffende Bilder für eine dem Konsum- und Machtwahn verfallene Gesellschaft.
      Letztlich muss jeder selber für sein Glück kämpfen. Darauf zu warten, dass sich die Welt von alleine bessert ist eine Illusion.
      Zm Glück gibt es viele Menschen, die für eine bessere Welt einstehen.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry, danke fürs Reinsehen. Ob aber nun die Gesellschaft unter Machtwahn leidet, das würde ich bezweifeln. Ich bin auch nicht der neoliberalen Meinung "Jeder ist seines Glückes Schmied", die du ja indirekt hier vermittelst. Natürlich wird sich die Welt nicht von allein bessern. Was aber heißt bessern? Und leider legen die vielen Menschen, die für eine bessere Welt einstehen, die Hände in den Schoß und warten fast gelangweilt aufs kommende Unheil. Aber vielleicht ist das Gedicht ein winziger Anstoß, etwas weiterzudenken.

      Angelika
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.