Der Fels am Rhein

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Fels am Rhein

      ein hoch auf die beständigkeit!
      entgegen zeichen dieser zeit!
      ja, dies gedicht ist einzig dein,
      oh, mein geliebter fels am rhein.
      mir kommen dinge in den sinn,
      wenn ich in deiner nähe bin,
      kein ding dabei erscheint noch schwer,
      wiegst du die schifflein hin und her.
      du lädst die fracht und gäste ein
      und irgendwo - da muss doch sein,
      für mich, vielleicht, die liebelei -
      am felsen, meine lorelei!
      von tausend brücken überbrückt,
      das land heran ans land gerückt -
      wir haben unsern platz erdacht
      und ihn zum paradies gemacht.
      Simon Maria Ackermann - 2019
    • Hallo zwischenzeit,

      als Fan der Lorelei Sage gefällt mir deine neuzeitliche Reflexion durchaus.
      Mit sinngezwungenen Reimen

      "von tausend brücken überbrückt,
      das land heran ans land gerückt"

      kann ich allerdings weniger anfangen. ;)

      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.