Unerwiderte Liebe

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unerwiderte Liebe

      Versäume ich zu träumen?
      Meine Gedanken können es nicht greifen.
      Ich sitze immer noch hier. Warte auf Dich.
      Doch ich bin alle Zeit der Welt allein mit mir.
      Du bist in meinem System.
      Unter meiner Haut. Löst das Feuer aus.
      Die Lust die Welt zu erkunden, die Liebe zu entdecken und mich neu zu erfinden.
      Doch die Flut in mir, reißt dich mit, erdrückt dich, verschlingt deinen gesunden Menschenverstand.
      Mein Organismus schreit nach Dir, meine Welt dreht sich mit rasender Geschwindigkeit, stellt sich auf den Kopf.
      Ist aus dem Gleichgewicht geraten.
      Jede Sekunde vergeht so schnell zirkulierend im Kreis umdrehend, wenn Du in der Nähe bist.
      Hast dich eingeschlichen, hast dich in mir festgesetzt.
      Heimlich, still, leise.
      Auf irgendeine Art und Weise, muss ich mich vor dir retten, denn dir liegt nicht so viel an mir - wie mir an dir.
      Denk` ich fühl` mehr, als du von mir erwartet hast.
      Doch dafür entlocke ich Dir alles nur spärlich, zögerlich.
      Dacht` du könntest mich sehen, mich begreifen, mich erreichen.
      Ich will deinen gesamten Roman füllen.
      Dabei bin nur eine einzige Seite, mit Tinte – schwarz, durchblutend, unveränderlich.
      Gleichgültig.
      Die Einsicht trifft mich schmerzlich, federleicht doch hart wie ein Stein: kann dich nicht zwingen, mich zu (er)finden.
    • Hallo Dunkelbuntetraeume,
      erst einmal willkommen hier in der PoetenWG.
      Was deinen Text anbelangt, wirkt er auf mich wie ein Selbstgespräch eines Autors mit einem Protagonisten seines Romans, weshalb ich den Text auch eher im Prosabereich verorten würde.
      Schau Dich um hier, dann wirst Du dich sicher bald zurecht finden.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.