einmal noch - HurrA habst geschafft

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • einmal noch - HurrA habst geschafft

      Einmal noch – HurrA habst geschafft


      wertig
      das Selbst
      -------------------fällt--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ------------------------fälllt--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ------------------------------fällllt-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------platschPraLLtauf---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------bin
      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------da


      rudeligm
      – HiFLosN -


      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------unter - ge- taucht--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- breitkrempig------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



      -tarnt
      -------schützt----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      ------------------sicht - los-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


      armschließend
      bein – gehockt

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------nahEND





      © Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    • Hallo Sternwanderer,

      mir gefällt die etwas andere Verwortung gut.
      Inhaltlich tippe ich auf einen Skisprung, würde zumindest zur laufenden Vierschanzentourne passen.
      Konstruktiv ist mir das "habst" im Titel zu viel des Spiels, auch die Weite in den Zeilen ist mir fürs "– HiFLosN - " zu groß.
      Aber alles nur meine subjektive Lesart.

      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry,

      vielen Dank.

      Es hat ganz und gar nichts mit SkiSport zu tun.

      Das "habst" --> habt es -- gehört zu einem zweiten Titel, vielleicht hätte ich zwischen beide ein - oder - setzen sollen.

      Die Weite in den Zeilen unterstreicht bzw. deutet die Größe des imag. Raumes an in der das LI sich befindet, der vollgepackt ist mit HiFlosN <-- Hilflosen --> Opfer.

      Ich denke jetzt könnte die LeseSpur breit gelegt sein und regt vielleicht zu neuen Überlegungen an.



      LG Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    • Hallo Sternwanderer,
      bei solchem Wortverspielten ist es immer schwer eine Aussage herauszulesen. ;)
      Ich denke, es geht ganz allgeimen irgendwie ums Wiederaufstehen nach einem tiefen Fall.
      Auch auf die Gefahr hin, mich (kleinlich) zu wiederholen, müsste es nicht doch "habts" als Kurzform von "habt es" heißen?
      Auch bei "– HiFLosN - " wäre mir ein "-HiLFosN-" näher.
      Nur meine Meinung, denn gerade bei solchen Wortspielen ist der Grat zwischen Sinnhaftig- und Beliebigkeit sehr schmal.
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry,

      wie du es sagst, wenn - Wortverspielt - zwischen Sinn und Beliebig spielt, indem Buchstaben verschluckt werden mit hinein mischt, dann wirds allgemein - schwierig - doch ich denke: Das ist gut so.

      Das Buchstabenverschlucken kommt in der Tat ja vor, hab ich mir bei der Babysprache abgeguckt/gehört.

      Es geht auch um kein Wiederaufstehen, sondern um ein Niederzwingen einer Persönlichkeit durch Ignoranz, Mobbing ect. und deren Reaktion darauf.


      Der Titel erklärt sich wie folgt:

      Einmal noch (letztes Aufäumen) dann die Kapitulation ---> Hurra, ihr habt es geschafft


      LG Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    • Es ist kein Gedicht, es ist ein Bild ....
      Mit viel Fläche die der Betrachter selber zu füllen hat....
      Das Sortieren oder ergänzen der "Verwortungen" gibt ebenfalls Raum das Bild zu füllen....

      Und so erlebt der Betrachter den freien Fall (auch den des Sprunges von einer (Sprung ) Chance - welche auch immer) um bei sich selbst und in sich selbst in embrionaler Grundstellung hoffentlich von neuem zu beginnen.

      Meine Interpretation.

      Gruß Eule
      Ich dichte wenn ich denke,
      Ich denke wenn ich dichte.
      Denn auch der Reim,
      Erzählt die Geschichte.
    • Hallo Eule,


      ganz genau, ich malte ein Bild und freue mich sehr, dass du es entdecktest und sehr gut interpretiertest.

      Loneliness steht da und es zieht ihn nach unten, in den dreistufigen Fall und fällt bis auf den Grund seines Selbst, wo er seinen Wert wieder finden will. Doch wie soll das gehen?Wie kann er sich selbst wieder finden?!, steht er doch dort unter den vielen Menschen mit demselben Gesicht.

      Er zieht sich zunächst die breikempige Tarnkappe auf, will nicht erkannt/gesehen werden in dem Tal der Hilflosigkeit und macht das für ihn einzig Richtige – zieht sich zurück in den Reflex den er ja kennt und sich geschützt/geborgen fühlt → in die embrionale Stellung, der pränatale Urinstinkt den wohl jeder Mensch hinüber in sein postnatales Leben gerettet hat und ab und an in ihn hinein flüchtet.

      In dieser Geborgenheit kann er das Geschehen verarbeiten, um dann „aufzuerstehen“.

      Ich danke dir für das Einlassen auf die textale Formation, die ich mir ein wenig abgeguckt habe und die einzigste Demomstration meinerseits sein soll, denn nichts ist unschöner als zu kopieren, doch hier, zu meinem Thema erschien sie mir mehr als passend.


      LG Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    • Hallo Sternwanderer!

      Abgesehen von dem vielen was hier schon steht, ich hab ehrlich gesagt nicht alles gelesen, aber deine Zeilen gelesen als sie gerade geboren waren und genau das kam mir damals in den Sinn;

      Beschreibt Sternwanderer eine Geburt? Es gibt ja vielerlei Möglichkeiten sein Baby auf die Welt zu bringen und ja, warum nicht so.. diese Art ist bekanntlich eine schmerzlindernde für die Gebärende. Ich hab den Gedanken dann wieder verworfen und doch hat er mich bis heute nicht los gelassen;

      Ich finde es immer wieder faszinierend was man als Leser in Zeilen hinein interpretieren kann; das gefällt mir bei dir hier , wie auch bei Dichtel immer wieder aufs Neue..

      mlg. Behutsalem
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    • Hallo Behutsalem,

      eine Geburt -

      keine schlechte Idee, die ja schlussendlich nach meinem Schlusswort der Protagonist an sich selbst erfährt - die Geburt seiner neuen Persönlichkeit mit so starkem Selbstwert wie nie.

      Danke für's überdenken meiner Zeilen.


      LG Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.