Auffälligkeiten oder - - -

    • nur Kommentar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auffälligkeiten oder - - -

      Auffälligkeiten oder - - -


      Ignoranz – ein schönes Wort
      in der Tat auch, für den Täter

      Allianz – ein herrliches Wort
      in der Tat auch, für die Täter

      Abkanzeln darf nur der Pastor
      die Knienden singen: Halleluja

      Beweihräuchern aber darf sich selbst – der Narr


      © Sternwanderer


      *** Frohe Weihnachten ***
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sternwanderer ()

    • Mir gefällt die Aussage auch sehr gut. Man kann das Gedicht unter verschiedenen Aspekten und mit diversen Bezügen lesen.
      Wenige Worte, aber es steckt viel drin.
      Wenn man es mal rein auf die Kirche bezieht, die oft genug Täter gewesen ist und unheilige Allianzen einging (und geht), passt es genauso gut, wie zu Verbrechen.
      Oder zur Hybris, die viele Menschen haben. Ein guter Text, der mir sehr gefällt!
      Ich war mir nie einer anderen Möglichkeit bewusst, als die, alles in Frage zu stellen.
      Noam Chomsky
    • Vielen Dank Sushan,

      wie du es schon angerissen hast, ist es eine Reflektion, die auf viele Bereiche der Gesellschaft anwendbar ist oder der subjektiven Überschätzbarkeit des Einzelnen.

      LG Sternwanderer
      Als ich eine Träne weinte
      nährte sie meine Seele
      nachdem ihre Spuren
      getrocknet waren war
      mein Stolz größer denn je.

      © Sternwanderer
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.