Schrei

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dein Körper wurde auserkoren
      Zur Leinwand meiner Malerei
      Als Billet an den Höllentoren
      ein wahrhaft kreativer Schrei

      Betteln wird Dir hier nichts nützen
      niemand wird meine Arbeit stören
      Selbst Gott kann Dich nicht vor mir schützen
      Noch will er Dein Gejammer hören

      Getrennt von Deiner Lämmer Herde,
      kannst Du blöken wie Du willst
      Im Wolfsbau tief unter der Erde
      wo Du bald meinen Hunger stillst

      Schon morgen greinen Sittenwächter
      Verwerflich werden sie es nennen
      Statt Künstler heißen sie mich Schlächter
      Kein Schaf kann wahre Kunst erkennen


      08.12.2018
      Dieses Gedicht widme ich
      Lars von Trier
      Und allen Aposteln die nach „Ethik und Moral“ rufen, aber Zensur meinen.
      My girlfriend hasn`t texted me in 3 hours wich is 6 months in Lesbian Time
    • Hallo Nike;

      als die Lady den Wagenheber ins Gesicht geschnalzt bekam hab ich noch hingeguckt, aber wie die Beine dann am Fleischhaken aufgehängt waren, da hab ich mein Ko durch Klick mich weg gegeben,
      Also so was könnt ich nie und nimmer anschaun.. ich glaub ich würde dann die ganze Nacht nicht mehr schlafen,
      Aber was ich bis dahin gesehen habe und weil ich deine Zeilen dazu vorher gelesen habe,
      finde ich deine Zeilen voll gut dazu..
      mir haben sie gefallen.. aber nach dem Filmausschnitt hab ich jetzt ein anderes Bild zu deinen Zeilen..
      ach manno...

      dabei hat das so schön angefangen,

      Nike schrieb:

      Dein Körper wurde auserkoren
      Zur Leinwand meiner Malerei
      und dann so was..

      also nicht böse sein.. wenn ich dir sage .. ich kann so was nicht ansehen,
      aber deine Zeilen habe mir zuvor echt sehr gut gefallen und jetzt wo ich dich Lämpchen gesehen habe und Bilder..
      gruselt es mir.. ich hoffe du verstehst was ich meine..
      es geht nicht um dein Gedicht sondern die Bilder die ich jetzt dazu im Kopf habe..

      ach Nike,
      ich bewundere Frauen die so was mögen.. TV mäßig meine ich..

      Liebe Grüße, Line
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    • Hallo Nike,

      lässt hier Hannibal Lecter grüßen? Oder einer seiner Artverwandten?
      Hat Lars von Trier sich des Themas angenommen? Ich habe mitbekommen, dass ein neuer Film von ihm raus ist, erinnere mich aber nicht an den Titel.
      Aus einer Bemerkung Yues weiss ich, dass Du Fan bist.

      Textlich sehr gewaltig und gewalttätig aufgestellt. Ich denke, die meisten von uns sind froh, wenn Sie dies nur in gespielter Form mitansehen müssen.

      Zur Metrik sage ich nur auf Wunsch was. Oder Du fragst behutsalem, die scheint da deutlich erfahrener zu sein als ich.

      LG

      Ruedi
    • Behutsalem schrieb:

      ich hoffe du verstehst was ich meine..

      Ich verstehe es sehr genau und habe mich schon bis auf`s Messer mit Menschen darüber gestritten, ob es sich hierbei um Kunst handelt.
      Meiner Ansicht nach auf jeden Fall!
      LvT zelebriert in fast jedem seiner Filme entweder Sex, oder Gewalt. Mitunter auch beides.
      Das ist nicht jedermanns (Frau`s) Sache und natürlich absolut in Ordnung.
      Über von Trier kann man trefflich streiten. Manche sagen, er spricht mit sich selbst und das ausschließlich. Er hat schon mal zugegeben, seine Depressionen in den Filmen zu bearbeiten. Nach Melancholia, wie ich meine.
      Und ob diese Exploitation, sowie auch die Sexualität nicht nur pubertäres Plakatieren sind, ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.
      Mich regen nur all jene auf, die vorgeblich für die Kunstfreiheit eintreten, aber bei allem was sie nicht verstehen sofort nach Zensur rufen
      An die war es vorgeblich gerichtet.


      Behutsalem schrieb:

      ich bewundere Frauen die so was mögen.. T

      Ich versuche mehr zu sehen, als das was gezeigt wird. Was nicht immer einfach ist, wie ich zugeben muss.
      Von Trier ist ein Meister darin, die Menschen auf`s Glatteis zu locken. Viele sehen halt vor lauter moralisch selbstgerechtem Zorn, über die Schockeffekte, die eigentliche Botschaft nicht mehr. Und halten dann Nymphomaniac für einen Softporno.
      Oder Antichrist der übrigens das beste Intro der Filmgeschichte hat, wenn es nach mir geht, für einen Horrorfilm.
      Und werfen dann anderen Menschen vor, nach Sinn zu suchen, wo keiner ist. Damit meine ich aber nicht Dich, sondern eher einige Filmkritiker, die sich zu Sittenwächtern aufschwingen.
      Es gibt aber auch Filme, wo es auch bei mir aufhört.
      "A serbian film" z.B. bei dem ich die Botschaft einfach nicht erkennen konnte, hinter dem vielen Blut.
      Obwohl der Regisseur sie überall verbreiten ließ, wohl um den Wächtern des guten Geschmackes zu entgehen. Trotzdem hat er ein gutes Recht dazu. einen solchen Film zu machen.
      Wer dies negiert, der wäre wohl in einem totalitären Regime besser aufgehoben.

      Ich entschuldige mich, für den Schock. Und freue mich über Deinen Kommentar.
      Auch wenn Du thematisch nicht in so etwas eintauchen möchtest.

      Lena
      My girlfriend hasn`t texted me in 3 hours wich is 6 months in Lesbian Time
    • Ruedi schrieb:

      lässt hier Hannibal Lecter grüßen? Oder einer seiner Artverwandten?
      Hat Lars von Trier sich des Themas angenommen?

      Hat er und der Film heißt "The house that Jack built". Es geht um einen Serienkiller, der seine "Arbeit" als Kunst sieht.
      Natürlich sind die üblichen Verdächtigen wieder drauf angesprungen und haben mitgeteilt, was gar nicht geht. Der Mann ist sicher ein streitbarer Charakter, dies ist ja nichts neues.
      Und ehrlich gesagt finde ich solche Debatten immer äußerst interessant, weil aufschlussreich. Ein jeder demaskiert sich eben, so gut er kann.




      Ruedi schrieb:

      Zur Metrik sage ich nur auf Wunsch was. Oder Du fragst behutsalem, die scheint da deutlich erfahrener zu sein als
      Da muss ich wohl noch einmal in die Werkstatt, wenn Du schon so fragst. Aber natürlich darfst Du etwas sagen.
      So eine große Mimose bin ich ja auch nicht.

      Ich melde mich noch einmal, zu Deinen Rost sammelnden Meerjungfrauen.
      Bis dahin lieber Rüdiger.

      Lena
      My girlfriend hasn`t texted me in 3 hours wich is 6 months in Lesbian Time
    • Mal weg vom Meta Thema, weil ich den Film ja auch gesehen habe.
      Eigentlich ist er auch mein Lieblings Regisseur, aber den Film hier sehe ich äußerst kritisch. Er wurde ja damals in Cannes zur persona non grata erklärt, nachdem er sich wohlwollend über die Architektur Albert Speers geäußert hatte und noch anderes Nazi Geschwurbel von sich gab.
      Das war natürlich eine kalkulierte Provokation und ein ziemlich billiges Heischen nach Aufmerksamkeit. Genauso sehe ich diesen Film auch. Im Prinzip ist das ein Film gewordener Hitlergruß.
      Hauptsache Tabus brechen, die Leute werden schon drauf anspringen. Was ich nicht verstehe ist, wieso er glaubt dies nötig zu haben.
      Mit Nymphomaniac, Breaking the waves, oder Dancer in the Dark hat er doch gezeigt das er wirklich gut ist, Auch "Idioten" fand ich wirklich stark, nachdem ich ihn mehrmals gesehen hatte.
      Immer wenn bei ihm Gewalt ins Spiel kommt, frage ich mich halt warum. Antichrist hätte auch ohne funktioniert. Viel besser sogar.
      Aber so etwas hier hat er nicht nötig. Da hätte er sich auch in Cannes hinstellen können und den Gruß zeigen, während er daneben einen richtigen Film macht.
      Und so bleibt das Gefühl das die Zensur Rufe und die erwartbare Erregung von vornherein einkalkuliert waren. Wenn es beabsichtigt war, erfüllen also die Tugendwächter nur die vorgesehene Rolle.
      She is the gold at the end of the rainbow
    • Hallo Nike,

      "Das Schweigen der Lämmer" kommt mir beim Lesen sofort in den Sinn. Den Film, der dich zu deinem Gedicht inspiriert hat, muss ich mir nicht ansehen, da ist mir die Gewalt einfach zu offensichtlich und meine Fantasie hat nur wenig Spielraum, sich die grausamen Szenen selbst vorzustellen.

      Dein Gedicht ist gut, weil es mir viel Freiraum bietet und ich mir selbst ausmalen kann, was dort, tief unter der Erde, passiert. Das finde ich viel packender.

      Gefällt mir
      LG Alces
      Poesie ist die Muttersprache des Menschengeschlechts.
      Johann Gottfried von Herder
    • Nike schrieb:

      Dein Körper wurde auserkoren
      Zur Leinwand meiner Malerei
      Als Billet an den Höllentoren
      ein wahrhaft kreativer Schrei

      Betteln wird Dir hier nichts nützen
      niemand wird meine Arbeit stören
      Selbst Gott kann Dich nicht vor mir schützen
      Noch will er Dein Gejammer hören

      Getrennt von Deiner Lämmer Herde,
      kannst Du blöken wie Du willst
      Im Wolfsbau tief unter der Erde
      wo Du bald meinen Hunger stillst

      Schon morgen greinen Sittenwächter
      Verwerflich werden sie es nennen
      Statt Künstler heißen sie mich Schlächter
      Kein Schaf kann wahre Kunst erkennen

      08.12.2018
      Dieses Gedicht widme ich Lars von Trier
      Und allen Aposteln die nach „Ethik und Moral“ rufen, aber Zensur meinen.

      Liebe Lena,

      ich lass jetzt mal das Gedöhns um diesen Lars von Trier hier raus [ zumal der Filmausschnitt, zumindest mir wenig sagt und so killing'esk langweilig ist , :( … ] … bleibe ich da doch lieber pur bei deinem zwischenzeilenden bitzel_Text;

      und ja, ich musste ihn echt paarmal [ gerne ] lesen, um den innerern Ton über das folien'esk drübergelegte schein_Brutale hier heraus zu ingredienzien … und, guck hin. Sind es hier inszenierte trüg_Metaphern für was viel Intensiveres und Schöneres, als der oberflächliche Schein es verquirlen hofft, Hach , :)

      Ist da hier ein hörbares, sprechendes LI, dass zu einem LD laut lust_visioniert [ im Einklang mit diesem (SIE), beiden zueinander ]; und worum geht's hier nun tatsächlich. Aber Hallo … natürlich um eine erotische Hingabe, Haut auf Haut; illusioniert hier LI zu seiner gegenüber_Nackten seine Vision,

      sei SIE ein Gemälde für ihn, dass nun seine Vollendung braucht; Li weiß genau, wie das Bild werden will. Werden beide einen Höllen(Lust)trip in das Hades-Reich der schwitzenden Freiheiten begehen ./ frei, für dieses Jetzt, dieser besondere Moment, will er jetzt seine eigene Zeit, umso mehr nun ... befreit von jener prüden, lämmernden Umgebung, die schon beim Wort 'geil' nen zerbrochenen Hutständer assoziiert , ;)

      Und beide Protagonisten wissen natürlich über jene Kopf-Wand-Lauscher [ Sittenwächter ], wie sie dann am nächsten Tag mal wieder ihre klebrig_Moral, ihren Senf ob der gegierten Lustschreie, Wand an Wand [ dieser Verdorbenen, Moral -und Hände_beschmutzten Tugendschlächter
      ] dazu geben werden … / natürlich dörr-blind für die bedacht-freie Kunst, insbesondere dieser Kunst ' schwitzender Haut ', die willt und willen will.


      Lena, es war mir im ersten Schritt ein fantasie-Genuss, jene (für mich) Zwischentöne mal so zu begehen , :) … dir wieder ein sehr Tschüss, Frank - zur formalen Umsetzung komm ich dann in einem weiteren Besuch zurück ...


      -
      Gabel im Mund ./ nicht so hastig

      Plapp ist nicht für seine Denke verantwortlich, Holy Moly ./ wofür auch, Dallo Moly ist tot

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dichtel ()

    • Nike schrieb:

      Dein Körper wurde auserkoren xXxXxXxXx
      Zur Leinwand meiner Malerei xXxXxXxX
      Als Billet an den Höllentoren XxXxxXxXx
      ein wahrhaft kreativer Schrei xXxXxXxX

      Betteln wird Dir hier nichts nützen XxXxXxXx
      niemand wird meine Arbeit stören XxxXxXxXx
      Selbst Gott kann Dich nicht vor mir schützen XXxXxXxXx
      Noch will er Dein Gejammer hören xXxXxXxXx

      Getrennt von Deiner Lämmer Herde, xXxXxXxXx
      kannst Du blöken wie Du willst XxXxXxX
      Im Wolfsbau tief unter der Erde xXxXxxxXx
      wo Du bald meinen Hunger stillst xXxXxXxX

      Schon morgen greinen Sittenwächter xXxXxXxXx
      Verwerflich werden sie es nennen xXxXxXxXx
      Statt Künstler heißen sie mich Schlächter xXxXxXxXx
      Kein Schaf kann wahre Kunst erkennen xXxXxXxXx
      Hallo Lena,

      ich musste mein Wissen erstmal im Lexikon auffrischen. Als Freundschaftsdienst habe ich dir mal die Hebungen (Betonungen) und Senkungen (wenig betonte Silben) in deinem Gedicht neben die Zeilen geschrieben. Ich nehme an, Du kennst das Schema: X = betont, x = unbetont. Ein Jambus wäre xX, ein Trochäus Xx. Hängt i.W. davon ab, ob Du eine Zeile mit einer betonten oder unbetonten Silbe beginnen lässt und dann die Abwechslung betont/unbetont durchhältst.

      Vollständig gelungen ist dir das in der letzten Strophe, die sich daher auch durchgängig flüssig liest: Jambus, vier Hebungen = vierhebiger Jambus.

      In den anderen drei Strophen wechselst Du unsystematisch zwischen Jambus und Trochäus; Außerdem kommt es auch mal zu zwei Senkungen oder zwei Hebungen hintereinander. Das sind diese kleinen Stolpersteine im Lesefluss.

      Ich bin kein Hohepriester der Metrik. Meine Sachen habe ich alle nach Gefühl geschrieben, bevor ich hier seit Mai "einzog" und mir etwas an Wissen dazulas. Allerdings konnte mir dieser Einblick in die Theorie (finde sie auch trocken) inzwischen ein paar Mal helfen herauszufinden, warum mir mein Sprachgefühl etwas unrundes anzeigte - das konnte ich vorher nicht. Studieren und mein Diplom machen möchte ich in dem Thema allerdings nicht. Eher pragmatisch nach Bedarf dazulernen.

      Dein Text ist durch die inspirierende Vorlage wirklich stark in den Bildern. Ein wenig Durchschlagskraft verliert er aber, da man beim Lesen immer wieder aus dem gesuchten "Takt" geworfen wird. Und bei gereimten Gedichten sucht vermutlich jeder Leser unwillkürlich nach dem Takt - der Metrik.

      Manchmal lässt sich das Problem "Wie bringe ich meine Metapher in dieses Scheiss-Schema?" leichter lösen, manchmal schwerer, manchmal nicht. Ich sehe aber einen Unterschied, bei Verletzungen der Regeln: Ob es einer aus mangelndem Wissen (oder Bräsigkeit oder Bequemlichkeit) schleifen lässt, oder weil er sich auskennt und sein Handwerk halbwegs beherrscht und einen Grund hat, ausnahmsweise mal die Regel zu brechen.

      Die Alternative ist natürlich, von vorneherein ungereimt zu schreiben, wie z.B. Perry. Ich bin mir allerdings sicher, dass er ein Auge auf die Metrik hat. Und Dichtel schreibt ja nun völlig in seinem eigenen Universum, ist aber in den handwerklichen Themen durchaus ein Fuchs (mir weit voraus), was man an seinen Kommentaren immer wieder bemerkt.

      Es gibt keine Fleisspunkte hier, nur den sozialen Druck durch die Besserwisser, den Austausch mit den (grundsätzlich) Freundlichen und den eigenen Anspruch.

      GLG an dich und die deine

      Ruedi
    • Alces schrieb:

      Dein Gedicht ist gut, weil es mir viel Freiraum bietet und ich mir selbst ausmalen kann, was dort, tief unter der Erde, passiert. Das finde ich viel packender.

      Eigentlich bin ich ja auch nicht so der Fan davon, die Deutung gleich mitzuliefern.
      Aber hier hatte ich so einen Drang, verstanden zu werden. Da sich dies nun in mehreren Antworten, so oder ähnlich wiederspiegelt, werde ich das beim nächsten Mal beherzigen.
      Verschiedene Blickwinkel helfen mir dabei sicher.
      Lieben Dank!
      My girlfriend hasn`t texted me in 3 hours wich is 6 months in Lesbian Time
    • Lieber Frank

      Deine Deutung ist wirklich toll!

      Dichtel schrieb:

      natürlich um eine erotische Hingabe, Haut auf Haut; illusioniert hier LI zu seiner gegenüber_Nackten seine Vision,

      Denn natürlich geht es um Erotik und man kann mein Gedicht so betrachten, zumal losgelöst von der Quelle meiner Inspiration.
      Mir persönlich gelingt es nicht so ganz, mal unabhängig vom Film. Wohl weil ich mich eine ganze Weile mal mit den großen Serienmördern befasst habe.
      Da passte der Film natürlich wunderbar.
      Erstaunlicherweise haben die wenigstens dabei wirkliche Lust empfunden, auch wenn man das ja immer glaubt. Die meisten haben sich vor ihren Taten sogar geekelt, oder gefürchtet, wenn der Rausch vorbei war.
      Mich interessieren die anderen >und das sind wenige< die sich wirklich für Künstler hielten, oder Lust dabei empfanden. Schaut man sich diese genauer an und nimmt sich nur die heraus, die wirklich etwas im Kopf hatten und unseren Hollywood-Hannibal Lector Bild entsprechen, sind es noch weniger.
      Aber die sind spannend, vor allem z.B. ein Ted Bundy. Um die Kurve zur Erotik noch zu kriegen:
      Ich habe mal eine ganze Zeit versucht, etwas über die Frauen herauszufinden, die solchen Monstern Briefe schreiben, Heiratsanträge machen, oder sie im Gefängnis besuchen.
      Weil ich herauszufinden versuchte, woher der erotische Reiz kommt. der ja unbestreitbar vorhanden sein muss...
      Liegen Erotik, Sexualität und Gewalt dicht beieinander? Bestimmt.
      Und beides fasziniert den Menschen, seit je her.

      Es gibt ja auch noch Theorien, wonach wir unsere eigene gewalttätige Natur verleugnen (genau wie die Sexualität) und diese dafür in unserer Kunst ausleben.
      Aber da bin ich noch zu keinem Schluss gekommen.


      Dichtel schrieb:

      sei SIE ein Gemälde für ihn, dass nun seine Vollendung braucht; Li weiß genau, wie das Bild werden will. Werden beide einen Höllen(Lust)trip in das Hades-Reich der schwitzenden Freiheiten begehen

      Und damit bin ich schon wieder abgeschweift, denn Deine Lesart, ausschließlich auf Erotik bezogen, gefällt mir sehr gut.
      Moralapostel gibt es überall. Selbst in der heutigen Zeit, wo doch alle angeblich so offen sind.
      Wir kennen eine Frau, die verdient ihr Geld in dieser Branche und macht die Art von Filmen bzw. Fotos, die sich offiziell niemand anschaut.
      Oder machte, wir haben den Kontakt leider etwas abreißen lassen.
      Von der wissen wir das ihr jede Menge Verachtung entgegen schlug und sich viele abgewendet haben, die sich vorher Freunde nannten. Und sogar welche aus der Familie, die sie verleugnet haben.
      Die Leute verurteilen schnell Dinge, die sie nicht verstehen, oder die sie selbst nicht tun würden. Oder Menschen, die aus dem Rahmen fallen.
      Damit kenne ich mich ja auch gut aus.

      Die Frage ist aber: Wenn man sich nicht beirren lässt und trotzdem so weiter lebt, ist es denn wirklich "die Hölle"?
      Oder leben darin nur jene, die sich in ihrer Pseudomoral über andere aufschwingen?

      Deine Betrachtungen haben mir sehr gut gefallen!

      Grüße Lena
      My girlfriend hasn`t texted me in 3 hours wich is 6 months in Lesbian Time
    • Ruedi schrieb:

      ich musste mein Wissen erstmal im Lexikon auffrischen.
      Danke das Du Dir die Mühe gemacht hast! Bisher habe ich da nie drauf geachtet und es eher nach Gefühl gemacht.
      Damit muss ich mich mal eingehend beschäftigen, denn einen gewissen Anspruch habe ich ja schon. Und deswegen ist es auch gut, wenn man darauf aufmerksam gemacht wird.
      Ich werde es nochmal umkomponieren. Sowie ich durchgestiegen bin. Woanders hatte ich schon gesehen, dass Gedichte mit xXxXX gekennzeichnet waren, aber ich habe mich damit noch nie eingehend beschäftigt.


      Ruedi schrieb:

      Die Alternative ist natürlich, von vorneherein ungereimt zu schreiben, wie z.B. Perry.
      Das habe ich auch schon mal ausprobiert, kann es aber nicht wirklich. Da muss man ein fast noch besseres Sprachgefühl haben, denke ich.
      Obwohl es leichter zu sein scheint, auf den ersten Blick.

      Danke für den Hinweis, ich lade noch mal ein Update hoch, wenn es soweit ist!

      Ein schönes Wochenende

      Lena
      My girlfriend hasn`t texted me in 3 hours wich is 6 months in Lesbian Time
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.