im hergottswinkel

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • im hergottswinkel

      in zimmerecken da lässt sich gut
      züchtig sein wenn der rosenkranz
      in herzform am kruzifix hängt

      christliche tradition ist hier zuhaus
      nur die welt hat sich weitergedreht
      jetzt wirbt die region mit events

      künftig ist air snapping angesagt
      sowie rafting nordic walking
      oder candle light weißwursting
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Perry schrieb:

      in zimmerecken da lässt sich gut
      züchtig sein wenn der rosenkranz
      in herzform am kruzifix hängt

      christliche tradition ist hier zuhaus
      nur die welt hat sich weitergedreht
      jetzt wirbt die region mit events

      künftig ist air snapping angesagt
      sowie rafting nordic walking
      oder candle light weißwursting

      Hallo Perry,

      was dieser offenkundige ironische Text nun wirklich anreizen will, erschließt sich mir dann doch nicht , ;)

      geht's hier um jene, die sich als Gäubige outen und zugleich auch Weltliches Leben, die die Scheinheiligen sind ??? ... wär mir persönlich eine Sicht, die doch gerade dem inneren, gläubigen und un-dogmatischen Sinn-Tenor [ quasi aus dem Leben heraus, einen Glauben in sich zu spüren und zu praktizieren ] vollendlich entgegenträte ...

      okay, wahrscheinlich habe ich hier die innere Ironie nicht verstanden , ?(

      ... mal sehen, welche anderen Gedanken hier zum Text mir noch ein Hubberle weiterhelfen werden.

      Perry, erst mal so wenig meinerseits zu deinem Terzett ... die wieder ein Pfeif-Tschüss, Frank

      -
      Gabel im Mund ./ nicht so hastig

      Plapp ist nicht für seine Denke verantwortlich, Holy Moly ./ wofür auch, Dallo Moly ist tot
    • Hallo Frank,

      der Text soll sowohl das Überzerimonelle im Religiösen wie auch das
      werbegepuschte Freizeitangebot ironisch beleuchten. Letztlich ist es
      ja doch nur Glaube und Naturverbundenheit. :)
      Danke für dein Wägen und LG

      Manfred
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry,

      meine Frau kommt vom Starnberger See, wir leben in Franken mit laufenden Kontakten nach Oberbayern und ich denke, mir ist klar, was Du hier thematisierst.

      Die erste Strophe ist für mich interessant und einsichtig und unmittelbar nachzuvollziehen, auch wenn ich selbst evangelisch bin. Es fällt leicht, tugendhaft zu sein, wenn man sozusagen nicht am richtigen Ort für das Laster ist: In der Wohnstube unter den wachsamen Augen des Kruzifix.

      Leider geht's mir mit den beiden nächsten Strophen ähnlich wie Dichtel: Ich kann dir auf dieser Route, bei dieser Verknüpfung nicht so ganz folgen. Denn so wie ich es verstehe, geht es um die Heimatvermarktung. Die Brücke zum Religiösen der ersten Strophe erscheint mir hier etwas an den Haaren herbeigezogen.

      Stünde in der ersten Strophe etwas von heiler Welt, Bergen und Volksmusik (und Schuhplatteln und Watschentanz), dann würde ich die Verbindung nachvollziehen können. So hätte ich mir gewünscht, dass das Thema der ersten Strophe, Religion/Glauben für sich weitergeführt worden wäre und das Thema Tourismus in einem eigen Text behandelt worden wäre.

      LG

      Ruedi
    • Hallo Ruedi,
      ich kann dein thematisches Problem nachvollziehen, da für mich der verbindende Begriff der "Herrgottswinkel" ist, sehe ich darin kein großes Problem. Vielleicht hilft es Dir ja einen Bogen vom keusch Händchen haltenden Sitzen im Herrgottswinkel zum doch mehr versprechenden Candle Light Dinner zu schlagen. ;)
      Danke fürs Reinspüren und LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Perry,
      möchte zu deinem "Hergottswinkel" auch was sagen.
      Es gibt sie sicherlich, die echten aber auch die bigottischen dieser Art.
      Für mich als gläubiger Mensch besteht mein s.g. HW aus einem einfachen Holzkreuz, einer Kerze und den Fotos meiner Eltern in einer nicht einsehbaren Zimmerecke. Das ist für mich ein tröstliches Gefühl, auch wenn ich nicht im Gebirge zuhause bin.
      Natürlich dreht und entwickelt sich die Welt weiter und das ist gut so.

      LG
      alterwein
      Eine Leben ohne Posie ist möglich, aber sinnlos!
      (frei nach Loriot)


      Mut zur Lücke! ^^
    • Hallo alterwein,
      danke, dass Du deine Sicht auf den Herrgottswinkel dargestellt hast.
      Über den "normalen" Umgang mit Gläubigkeit und Naturverbundenheit habe ich gar nichts, das ist schließlich Jedermanns
      Privatsache, aber wenn das Ganze als folkloristische Besonderheit und für Werbezwecke genutzt wird, dann kann ich schon mal ironisch werden. ;)
      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.