Immer fehlt davon ein Stück

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Immer fehlt davon ein Stück

      Was immer es ist, nimm es dir jetzt
      Nimm dir alles, was du brauchst, nur schnell
      Es ist nicht genug für alle da
      Nimm es dir nur noch dieses eine Mal
      Sonst ist es zu spät, du wirst schon sehen

      Sieh nur dort am Straßenrand
      Das Kind steht da mit leeren Händen
      Weint vor Angst, wie Schnee in der Sonne
      Es sucht und sucht das große Glück
      Kann es nicht finden, immer fehlt davon ein Stück

      Die Straße des Lebens ist schmutzig und schmal
      Nur für Spieler, die ihren Verstand zu nutzen verstehen
      Vergiss Schuld, vergiss Lüge, vergiss Betrug
      Folgen sie dir, lass sie einfach zurück
      Beginn von vorne, ja, geh und fang neu an

      Findest du je Geschmack an ihr, bleibt sie für immer
      Du fühlst dich wunderbar und fein, doch sie
      Zerstört auf ewig, wonach du sehnst
      Schlag sie, schlag sie, schlag sie tot
      Glücklich der, der ohne Gier

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dosto ()

    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.