O Tannenbaum, o Tannenbaum

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • O Tannenbaum, o Tannenbaum

      O Tannenbaum, o Tannenbaum ….

      Oma sagt: “Der Franz kommt heute
      und macht mir eine große Freude.
      Er bringt uns aus dem Frankenland
      eine Tanne mit, ich bin gespannt“.
      Sie wäre groß und ganz famos,
      ein toller Baum ganz makellos!
      „Lotte hol‘ die Kugeln geschwind
      und seh‘ nach, wo die Kerzen sind“.



      „Der Onkel kommt“ ruft Lotte hell,
      „ich sehe das Auto, kommt alle schnell“.
      Der Franz steigt aus und schaut auf’s Dach -
      der Baum ist weg, und er liegt flach.
      Er ruft“ Ich habe ihn auf’s Dach gebunden,
      warum ist er jetzt verschwunden“?

      Oma stammelt wie im Traum
      „Radiomeldung, ich glaub es kaum:

      Tannenbaum auf der A7 –
      da ist unser Baum geblieben“!



      Die Moral von der Geschicht‘: Verlass dich auf die Franken nicht!

      © alterwein (Mittelfränkin) 12.2016
      Eine Leben ohne Posie ist möglich, aber sinnlos!
      (frei nach Loriot)


      Mut zur Lücke! ^^
    • Hallo aw,

      ich hab so gegrinst; das mit den Franken ist bei Euch wahrscheinlich so wie bei uns mit den Steirern;
      Doch nur wer sich liebt, der neckt sich..

      Gefällt mir sehr, hoffentlich kommt der neue Baum noch rechtzeitig;

      Tolle Idee aw, und gut umgesetzt;
      Sehr gerne gelacht und vorbei geschaut;

      mit lieben Grüßen,
      Line
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.