Ein Tag im Himmel

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Tag im Himmel

      Dies ist eine, schon etwas betagte, Kurzgeschichte von mir. Vielleicht gefällt sie ja trotzdem :D


      Ein Tag im Himmel




      „Oh man,…“ stöhnte Yusuf. „…jeden Tag das Gleiche!“
      „Das stimmt!“ meinte Anton.
      „Genau! Jeden Tag Herzlich Willkommen. Hier entlang, bitte. Eine Verbeugung und ein Lächeln!“ Sagte Natascha und steckte sich eine Kippe an.
      Ein leises Pling und eine gelbe Leuchte ging an.
      „Och nö, gehst du?“ fragte Anton Yusuf.
      „Okay, na denn!“ und stand auf. Schnallte sie die Flügel an, kämmte sich die Haare, rückte den Heiligenschein zurecht und verließ den Raum.
      Yusuf ging nach vorne zum Himmelstor. Er setzte sein himmlisches Lächeln auf, als Petrus das Tor öffnete und ein Neuer kam.
      „Guten Tag!“ sagte Yusuf.
      „Guten Tag!“ antwortete der Neue und fragte auch gleich „Bin ich jetzt im Himmel?“
      Nur mit Mühe hielt Yusuf eine schnippische Antwort zurück und fluchte in sich rein. Er hätte zu gern gesagt „Nein, du wurdest für einen Exquisa-Werbespot gecastet und bist jetzt am Set!“ Welch blöde Frage!
      Aber er hielt das Lächeln aufrecht und sagte mit engelsgleicher Ruhe „Ja“.
      „Wo ist Gott?“ fragte dann der Neue.
      „Nicht da!“ hätte er gerne gesagt.
      „Beim Vögeln mit den Engeln. Das ist hier nämlich ein Puff!“ auch das behielt er für sich. Er sagte, wieder ruhig und lächelnd, „Du weißt doch, Gott ist überall. Man kann ihn nur nicht mit Augen sehen. Nun komm, ich zeige dir alles!“
      Anton und Natascha waren mittlerweile beim Schnaps und schon gut in gange als Yusuf wieder kam. Er hing die Flügel in den Schrank und zündete sich eine Kippe an.
      „Man man man immer das Gleiche!“ brummte Yusuf.
      „Hier ´nen Schaps!“ lallte Natascha.
      „Danke und Gott dieser Faulpelz…!“ meinte Yusuf.
      „Na, der Schnaps wird schal!“ unterbrach Anton.
      „Er hat das zwar alles geschaffen und jetzt…?“ meckerte Yusuf.
      „Trinken nicht reden.“ meinte Natascha.
      „Nur am Playstation spielen. Die hätt´ er auch alleine erfinden können. Ohne Menschen und wir hätten unsere Ruhe!“ brubbelte Yusuf.
      „Schnaaaps…“ fauchte Natascha gernervt.
      „Schon gut, na dann Prost!“ ergab sich Yusuf.

      19.10.2008
      Sei wie du bist, doch bedenke was du machst!
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.