Kommata so nett

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    • Du, Komma, sag, wo möchtest du verweilen
      in meiner kunterbunten Wörterwelt?
      Nimm Platz, sodass der Text Struktur erhält,
      nur hafte bitte fest an meinen Zeilen.

      Ich würde dich ja gerne selbst platzieren
      an jener Stelle, die dir zuerkannt.
      Wie ungestüm bewegt sich meine Hand,
      sie zittert schier, beim Hin und Her sinnieren.

      Du sagst: „Die Kommata muss man begreifen.“
      Sie geben Form, Geschriebenes kann reifen.
      Das Komma schließt Erläuterungen ein.

      Ach, würdest du nicht bindend wertvoll sein,
      mitsamt den Regeln könnt ich auf dich pfeifen

      und setze in den Vers den Beistrich rein.
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    • Hallo Behutsalem,

      der Dialog des Schreibenden mit dem Komma gefällt mir gut, er verleiht dem Text einen persönlichen Ton.
      Ob der Beistrich eine Alternative wäre ist zweifelhaft, denn da würden manche Texte zu "Wortzügen" etc.

      LG
      Perry

      PS:
      Ich habe mich schon vor Jahren -leichten Herzens- von Kommata und ähnlichem Textbeiwerk getrennt und vermisse sie in meinen Gedichten auch nicht mehr. Da ich nur wenige Worte verwende, hat jedes die Freiheit so zu wirken wie Ich oder der Leser es will.
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Perry ()

    • Hallo Perry;

      Das Komma heißt bei uns in Österreich Beistrich; Ich habe dieses Wort eher als Gag mit eingebaut;
      Ich danke dir sehr für deine Zeilen;
      Es ist ein Unterfangen bei mir mit der Kommatasetzung.. ich habe mich da ein wenig selbst auf die Schaufel genommen;

      Mit lieben Grüßen,
      Line

      Hallo Luise;


      Luise Maus schrieb:

      das Drama mit dem Komma, das kenne ich nur zu gut. Muss nun hier? oder doch lieber dort, ach, da ist es doch am ganz falschen Ort. Und dann die Sache mit ... dass das ... und da kommt es wie es kommen muss. Wieviel ... s ... müssen es denn sein? ach, es ist wirklich zum schrei´n.
      Schön, dass es nicht nur mir so ergeht;
      Das ist schon ein Kreuz mit den Satzzeichen;
      Aber Gott sei Dank gibt es immer wieder nette User, die mir dann mein Ungelenk gerade bügeln.

      Hab Dank für deinen Kommentar zu meinen Gedanken,
      mit lieben Grüßen, Line
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    • Hallo Behutsalem,

      ich verstehe dich sehr gut. In der Schule bekam ich dann wann und wann Aufsätze mit einer 2 oder 3 zurück und dem Kommentar des Lehrers: "ich hätte dir gerne eine Note besser gegeben, aber mit 20 oder 30 Kommafehlern geht das einfach nicht." Blöd gelaufen.

      Dabei mache ich es doch wie die Meisten: Ich setze Kommas (Kommata für die Klugscheisserfraktion) nach Gefühl. Wer kennt die Regeln denn schon alle? Aber offenbar hapert es bei mir mit dem Gefühl ;) .

      LG

      Ruedi
    • Kommas sind auch meine absolute Achilles Ferse und ich bin im Widerstreit mit mir selbst. Als Verfechterin der deutschen Sprache bin ja eigentlich quasi verpflichtet mich mit solcherlei Dingen gut auszukennen.
      Das Problem war immer das es mich nie recht zu interessieren vermochte und mein Gehirn streikte in der Schule immer, wenn es um Grammatik ging.
      Damit rede ich mich immer heraus.
      Außerdem bin ja Ausländerin. Irgendwie.
      Und kein normaler Mensch steigt da durch, oder? :rolleyes:
      She is the gold at the end of the rainbow
    • Hallo liebe Leser;

      Es freut mich ja wirklich, dass nicht nur ich mit den Kommata so meine Mühe habe;
      Ein Freund von mir meinte mal; " ich habe den Eindruck , du nimmst eine Hand voll Kommata, schmeißt sie ins Gedicht
      und dort wo sie liegen bleiben, bleiben sie liegen... ha ha.. so ist es wohl nicht, aber ich hab halt so mein Kreuz mit den kleinen Bei Strichen...

      hallo Ruedi,

      danke dir, ich bin in Deutsch auch nie über einen Dreier gekommen; ich kann mich noch gut erinnern. in der 4 Volksschule hab ich einen Aufsatz geschrieben und da wollte ich da Empfinden " so groß" einfach hervorheben und schrieb dann so , sooooooooo.. Prompt als Fehler gerechnet..
      aber was solls, es hat mich nicht daran gehindert meine Emotionen weiter so zu formulieren.. *grins
      Danke dir für deinen netten Kommentar zu meine Zeilen,

      mlg. Behutsalem

      hallo Sushan,

      auch dir danke ich für dein nettes Feedback;
      wie du vielleicht erkennen konntest ist das Kommata so nett nicht nur ein Gedicht , sondern wurde im Stil eines Sonett geschrieben;
      Ich befand es als Muss wenn es schon im Titel steht, wenn auch getrennt;
      Ich mag Sonette und wie ich in einem deiner Kommentare gelesen habe, willst du dich auch drüber trauen; Nur Mut, es ist gar nicht so schwer;

      Danke fürs Lesen und für deine ehrlichen Aussagen; Ich kann mir nicht vorstellen das Deutsch nicht deine Muttersprache wäre;
      Wenn dem so ist, kann ich nur den Hut ziehen..

      Mit lieben Grüßen, Line

      @alterwein + Jeijei
      wenn auch nicht pers. angesprochen, danke für euer Statement ;

      Liebe Grüße an alle, Behutsalem
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.