Ich bin beleidigt!!!

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich bin beleidigt!!!

      Wie ist die Welt so schlecht
      was muss ich noch erleiden
      und erst die bösen Menschen
      was zwingt man mich zu neiden
      wie furchtbar ungerecht

      Da löst sich meine Zunge
      wie türmt sich dann mein Zorn
      es kränkt mich die Gesellschaft
      in meinem Fleisch ein Dorn
      ein Schrei aus tiefster Lunge

      Und keiner will mich hören
      ihr nehmt mich nicht für voll
      egal wie sehr ich jamm‘re
      wutschnaube meinen Groll
      lässt keine Sau sich stören

      Ich reime so geschmeidig
      so voll Gefühl und Sinn
      da muss man mich doch preisen
      seid ihr nicht weg und hin?
      ich bin so sehr beleidigt

      21.9.2018
      :)
      © Rüdiger Jess

      Verwendung der Texte nur nach schriftlicher Zustimmung des Rechteinhabers


      I'm abusing WhatsApp! 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ruedi () aus folgendem Grund: Versmaß 3. Strophe, 2. Zeile glatt gezogen. Ursprünglich: "niemand nimmt mich für voll"

    • -

      Hallo Ruedi, schad . :thumbdown: schad …

      -

      ich ich, mich mich ./ ich armer Dichter ...…....... <--Jam
      niemand nimmt mich voll [ die Lichter ] ...…... <-- Trochäus, alternat ! , dreihebig , Kadenz maskulin ; Break im Jam , :thumbsup:

      ebenso um mich, bleib tnur der Gichty ... / .….. <-- Tromp

      -

      einen Gruß Dichtel …

      -
      Gabel im Mund ./ nicht so hastig

      Plapp ist nicht für seine Denke verantwortlich, Holy Moly ./ wofür auch, Dallo Moly ist tot
    • Ruedi schrieb:

      Danke, danke, danke!

      Du weisst aber, dass ich großen Wert darauf lege, mein Ich vom lyrischen Ich stets getrennt zu halten......

      LG

      Ruedi
      Aber sicher doch. da sprichst nicht du, lb Ruedi. das ist jemand gaaaanz anderes. lg W. :whistling:
      Motto: "Gelegenheit.Macht.Dichtung"
      (c) Walther - Abdruck/Verwendung gegen vorherige Freigabe durch mich durchaus erwünscht!
      www.zugetextet.com
    • Leontin Rau schrieb:

      Leontin Rau schrieb:

      Wuhuuu, das wird ein Hit :!:
      Längst von Euterpe vereidigt.Sie küsste mich, ich kenne sie.
      Drei Likes für obige Zeile,
      So viele wie sonst nie!
      Auch ich bin jetzt beleidigt!

      :P :) :P


      Euterpe war kurz da und hat mich streng angeschaut. Deswegen:

      Längst von Euterpe vereidigt.
      Sie küsste mich, ich kenne sie.
      Drei Likes für ein simples Lob,
      So viele wie sonst nie!
      Auch ich bin jetzt beleidigt!!!
    • @Leontin Rau

      Da lasse ich Dir doch gerne einen Like da... hihi...
      Ich finde diese Dinger aber nicht wirklich wichtig. Sie sagen zwar aus das ein Werk bei demjenigen Anklang findet, aber letztlich bringen sie auch nicht viel.
      Die Kommentare sind doch eigentlich wichtiger/spannender. Es gibt ja hier einige, an deren Texten sich immer gute Diskussionen bilden.
      Dichtel zum Beispiel, dessen Threads ich immer sehr mag.
      Er ist natürlich aber auch immer ein Meister darin, einen zum Mitdenken und Mitmachen zu animieren.
      "Ich bin eitel, hochmütig, tyrannisch, blasphemisch, stolz, undankbar, herablassend-bewahre aber das Aussehen einer Rose" Pita Amor
    • Leontin Rau schrieb:

      ja es ist natürlich nicht so ernst gemeint.

      Von mir auch nicht. ;)


      Leontin Rau schrieb:

      dass man sich nicht zusehr von den omnipräsenten Likesystemen abhängig macht.

      Manche sind ja regelrecht gierig danach und man kann inzwischen sogar bei den einschlägigen (a-)sozialen Netzwerken welche kaufen bzw. Follower, wie ich gelesen habe.
      Krank..
      "Ich bin eitel, hochmütig, tyrannisch, blasphemisch, stolz, undankbar, herablassend-bewahre aber das Aussehen einer Rose" Pita Amor
    • @karlo
      Es war ja auch eher auf die Facebook und Co bezogen, wo das mittlerweile absurde Züge angenommen hat.
      Hier ist es durchaus ein wenig anders, auch wenn ich es eher an den Kommentaren festzumachen versuche.
      Kommt aber auch auf den Kommentar an und das Gefühl, etwas ausgelöst zu haben. Ich freue mich natürlich trotzdem, wie jeder wahrscheinlich.
      Und manchmal gefällt einem ja ein Gedicht auch, aber es wurde schon alles dazu gesagt. Dann ist es durchaus praktisch. Oder um eine erste Reaktion da zu lassen.
      "Ich bin eitel, hochmütig, tyrannisch, blasphemisch, stolz, undankbar, herablassend-bewahre aber das Aussehen einer Rose" Pita Amor
    • Ach Rudi,


      Dein Wortgericht mag munden
      erfüllt es doch die Form,
      im Lesen wirkt hier nichts erzwungen,
      nimm Abstand von dem Zorn
      will mein Lob sehr gern bekunden.

      Die Verse zeigen wohl dein Können
      ihr Lesefluss ist wunderbar
      mir wär als singen Engelszungen
      der Reim wie edler Kaviar
      dies sollte sich ein jeder gönnen.


      Sehr gerne gelesen,
      Gute Idee verpackt in ein ganz tolles Reimaschema;

      Hut ab, wenn ich denn einen tragen würde,
      mfg. Behutsalem
      ©Behutsalem
      Ohne Poesie wäre das Leben ein Irrtum!
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.