Der Weg

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In weiter Ferne seh ich dein Gesicht
      Dein Lächeln strahlt hell im Sonnenlicht
      Dein inniger Blick, das Braun deiner Augen
      So warm und so nah, ich kann es nicht glauben

      Kann mich nicht losreißen von dir in der Ferne
      Ganz nah neben mir, das hätt ich so gerne
      Doch läufst du und läufst du, du kommst nicht heran
      Dein Lächeln, ja dich, nicht erreichen kann

      Was machst du mit mir, wo läufst du bloß hin
      Mein Leben macht so einfach gar keinen Sinn
      Ich will dich bei mir, mich mit dir vereinen
      Die Liebe gilt dir, ich will doch sonst keinen

      Nur du bist der Mann, der mein Leben ist
      Doch bist unerreichbar, die Angst mich auffrisst
      Ich kann selbst nicht laufen, steh einfach nur da
      Du hörst auf zu laufen, ich seh dich ganz klar

      Wir winken uns zu, wir weinen ganz still
      Weil keiner die Wahrheit jetzt wahr haben will
      Der Weg ist versperrt, noch können wir nicht
      Doch bald ist er frei, es endet Verzicht

      Das Warten auf dich bleibt weiterhin Qual
      So sehr ich auch wünschte, doch bleibt keine Wahl
      Du streckst deine Hand aus, ich halt' sie im Wind
      Ich spüre dein Herz, deins findet mich blind

      Dann höre ich dich, ganz nahe bei mir
      Ich schlafe nicht mehr, zusammen sind wir
      Du hältst meine Hand, der Traum ist vorbei
      Wir sind nicht mehr fern, vereint sind wir zwei
    • fairykate schrieb:

      Doch läufst du und läufst du, du kommst nicht heran
      Dein Lächeln, ja dich, nicht erreichen kann

      Ich mag Dein Gedicht, aber über die zweite Zeile bin ich ein bisschen gestolpert.
      Das klingt ein bisschen unrund, mit diesem ",ja dich,".
      Ansonsten aber sehr schön und gefühlvoll, wie immer.

      Vielleicht so?
      Doch läufst du und läufst du, du kommst nicht heran
      Weil Dein Lächeln Dich ja nicht erreichen kann

      Ist aber nur ein Vorschlag und soll keine Kritik sein.
      She is the gold at the end of the rainbow
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.