zu müde für mythen

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • zu müde für mythen

      gleich am anfang stehen sie sich gegenüber
      ein zartes begehren legt seinen arm um beide
      spannend was sich daraus entwickeln wird

      ich hätte gern weitergeträumt aber es war spät
      zu spät um die ganze nacht durchzulesen
      auch weil märchen tagsüber meist verblassen

      am morgen blättere ich zurück springe von
      absatz zu absatz hangle mich von zeile zu
      zeile bis zu dem wort mit dem alles begann
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Perry ()

    • Perry schrieb:

      zu müde für mythen

      gleich am anfang stehen sie sich gegenüber
      ein zartes begehren legt ihren arm um beide
      spannend was sich daraus entwickeln wird

      ich hätte gern weitergeträumt aber es war spät
      zu spät um die ganze nacht durchzulesen
      auch weil märchen tagsüber meist verblassen

      am morgen blättere ich zurück springe von
      absatz zu absatz hangle mich von zeile zu
      zeile bis zu dem wort mit dem alles begann

      Hallo Perry,

      mit deinem Titel habe ich Mühe;

      ist es doch gerade LI, dass den Mythos Liebe aus Büchern scheinbar bevorzugt [ vielleicht aus Einsamkeit? nur ne textlose Spekulation ] oder will der Text doch ironisch vice-versa sagen, dass die reale Liebe erst recht nur ein Mythos ist? … also hin zu den Büchern, da gibt's wenigstens ein SchwarzaufWeiß , ;)

      Gruß Frank …

      -
      Gabel im Mund ./ nicht so hastig

      Plapp ist nicht für seine Denke verantwortlich, Holy Moly ./ wofür auch, Dallo Moly ist tot
    • Hallo Frank,
      ja der Mythos Liebe zeigt sich in vielfältiger Weise. Hat man erst einmal begriffen, dass man ihn wohl nie ganz ergründen kann, ist man ihm ein Leben lang verfallen. Hier ist er dem LI in geschriebener Form begegnet, um es in eine Traumwelt zu entführen und in einer Art Endlosschleife nicht wieder loszulassen. ;)
      Danke fürs Hineinspüren und LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.