unbemerkt

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • unbemerkt

      die welt steht in flammen
      es gibt kein entrinnen
      getrieben von hoffnung
      ein letztes besinnen

      doch dann kommt der moment
      der blick wird klar und leer
      es gibt kein zurück und
      auch keine zukunft mehr

      zeit für eine träne
      ist alles was noch bleibt
      habgier und ignoranz
      ihren nachruf beschreibt

      der letzte atemzug
      dann ist es vollzogen
      die menschheit stirbt leise
      hat nur sich betrogen

      wer lebt ohne morgen
      das gestern schnell vergisst
      der wird bedeutungslos
      da keiner ihn vermisst


      “Stell dir vor die Menschheit stirbt und keiner bemerkt es!“

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Detlef Radke ()

    • Hallo Detlef,

      ich habe Dich schon vermisst an der "Poeten-WG-Front, denn da gibt es keine Sommerflaute sondern jede Menge aktive User. ;)
      Dein -hoffentlich verfrühter- Abgesang an die Menscheit spricht mir aus der Seele, denn die diesjährige "Heißzeit" hat wohl dem letzten Ignoranten gezeigt, dass die Zeichen auf Gefahr stehen.

      Detlef Radke schrieb:

      getrieben von hoffnung
      ein letztes besinnen
      damit verbleibe ich und hoffe weiter auf Besinnung.

      LG
      Perry
      Es ist nett wichtig zu sein, aber viel wichtiger nett zu sein.
    • Hallo Detlef,
      dein Werk ein düsteres Bild der Menschheit.
      Mag sein, dann selbst schuld.
      Ich denke jedoch der Mensch überlebt, wenn auch nicht viele, aber die Richtigen für einen Neubeginn.
      LG
      Karlo
      © Karl-Heinz Hübner
      Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
      Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.