Skandal

    • Feedback jeder Art

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Skandal


      Oh nein welch Nachricht les ich denn da.

      Frau A zeigt sich ungeschminkt. Ja darf das denn sein?
      Herr B trägt jetzt Bart. Oh mein Gott, oh nein!
      Und die C angelte sich wieder nen Millionär.
      Der D fällt das abnehmen so unendlich schwer.

      Auf der Premiere des Films E. Was muß ich da sehn
      trägt F ein Kleid gar wunderschön.
      Ihr langjähriger Freund G hat ein neues Tatoo
      und Madame H hat designed nen neuen Schuh.

      Als wär das noch nicht alles. Habt Ihr schon gewusst,
      Lady I hat doch tatsächlich ne Frau geküsst.
      Prinz J ist glücklich. Seine Gattin ist schwanger
      und K steht wegen ner Schönheits-OP am Pranger.

      Die Brüste von L sind ja wirklich sehr schön.
      Ob die wohl echt sind? So wie die nach oben stehn.
      M und N streiten sich. Wer hat den schöneren Po?
      O wurde betrogen und ist darüber nicht froh.

      Als gäb es nichts wichtigeres auf der Welt
      wird mir dieser Tratsch in den Weg gestellt.
      Wohin auch immer ich geh im Internet heutzutage
      les ich diesen Unsinn und es keimt die Frage.

      Steckt da Absicht dahinter? Sollen wir verdummen?
      Uns nur noch um belangloses kümmern?
      Damit wichtige Dinge zwischen Klatsch und Tratsch
      nur treffen auf unsrer Hirne Stroh und Matsch.

      Das Schlimmste ist, daß ich mich anstrengen muß
      nicht auch zu lesen diesen Unsinn und Stuss.
    • Hallo, Judas Steinbeck,

      Prioritäten, man muss schließlich Prioritäten setzen! :P

      Ich persönlich sehe das 'Problem' gewissermaßen etwas (in geistiger Hinsicht) phasenverschoben. Also eher darin, dass es diese vielen ach-so-wichtigen Nachrichten gibt, weil es so viele Leute gibt, die das - tatsächlich interessiert! Angebot und Nachfrage. Ist für mich das 'Bildzeitungs-Syndrom': Kein Mensch liest sie, aber sie ist die meistverkaufte Zeitung.

      Da fürchte ich manchmal, dass mein geistiger Horizont vielleicht nicht ausreicht, um zu erurieren, was die vielen Käufer denn ansonsten damit machen? :hm: ?( :?:

      Letzten Endes betrifft das, wie ich finde, um mal wieder etwas ernster zu werden, alle Medien, nicht nur das Internet. Ich habe mich z. B. vor ein paar Wochen mal mit verstecktem Product Placement; suggestivem, psychologisch raffiniert ausgeklügeltem Manipulieren durch Werbung (auch der öffentlichen Meinung und auch, was gerade die sogenannten 'staatlichen', 'öffentlich-rechtlichen' und 'seriösen' Medien angeht, die in nichts nachstehen) und Ähnlichem beschäftigt - es gibt Tage, da bin ich einfach nur froh, dass ich nicht mehr jung bin ...

      Das 'Für-Dumm-Verkaufen' geht viel, viel weiter, als es zu gehen scheint. In vielerlei Hinsicht lässt mich das in Sachen Zukunft geradezu 'schwarz sehen' und die Thematik hier in deinem Werk nur als die 'Spitze des Eisbergs' ... :(

      LG,

      Anonyma
      ______________________________
      Zitate:

      Mensch: Ein Lebewesen, das klopft, schlechte Musik macht und seinen Hund bellen lässt. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann ist er tot.

      Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.

      Wenn einer bei uns einen guten politischen Witz macht, dann sitzt halb Deutschland auf dem Sofa und nimmt übel.

      I <3 Kurt Tucholsky! :D
    • Hallo Judas Steinbeck,

      ich bedaure, dass Du nicht bis Z weitergereimt hast, denn es las sich sehr vergnüglich. Allerdings hast Du das Wesentliche ja tatsächlich schon gesagt.

      Wie Anonyma bereits andeutete: Jedes Publikum bekommt, wofür es bezahlt. Und Geschmäcker und Interessen sind verschieden. Wären wir gut beraten, den Hausfrauen Lady Di und Herzogin Kate etc. zu nehmen? Weil wir meinen, wir wüssten besser, was für sie gut ist?

      Möchten wir wirklich RTL II wegen Volksverdummung abschalten? Wohin würde uns das führen? Wann verbieten wir dann das ganze andere Zeug, was wir als Volksverdummung bezeichnen möchten? Und wären wir uns überhaupt einig, wie wir "das ganze andere Zeug" definieren?

      Und will ich - umgekehrt - jeden Tag mit den Problemen und der Not aller Menschen der Welt konfrontiert werden, bis ich jedes Mitgefühl aus purem Selbstschutz heraus in mir ersticken muss, weil ich sonst wahnsinnig werden würde? Will ich verantwortlich gemacht werden für die hungernden Kinder in was-weiß-ich wo, weil ich es wage, nichts zu unternehmen, keine Bürgerinitiative zu gründen, nicht mal einen LKW mithelfe zu beladen?

      Ich schätze, wenn von Jesus berichtet wird, er habe Nächstenliebe vorgeschlagen, dann wusste der schon, was er verlangte. Wer den Menschen statt dem Nächsten gleich die ganze Welt aufhalst, der hält sie damit vom Nächsten ab. Und ich wette, dass nicht mal die Weltretter den ganzen Tag die Welt retten, ohne ab und zu mal ins Kino gehen.

      Meine Meinung.

      Ruedi
    [ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



    © 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.