Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 91.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Danketag

    Kastanienbluete - - Feiertage

    Beitrag

    Liebe Eiselfe, ich danke Dir herzlich für Deinen Kommentar. dass auch Du das bestätigst, was Mathi hier geschrieben hat. Viele Grüße von Brigitte * Liebe Angelika, das weiß ich ja alles gar nicht, was Du mir hier kommentierst. Ich weiß nur, dass Hitler den Muttertag von Amerika übernommen und in Österreich eingeführt hat. Ich habe es vom politischen und finanziellen Standpunkt natürlich nicht betrachtet. Aber es ist schon interessant, es einmal von dieser Seite zu sehen. Ich danke Dir für die de…

  • Danketag

    Kastanienbluete - - Feiertage

    Beitrag

    Liebe Mathi, ich danke Dir. Du hast die passenden Worte gefunden. Ich glaube, dass der staatlich oder gesellschaftlich aufgezwungene Muttertag ganz schön Stress verursacht. Mit lieben Grüßen Kastanienblüte

  • Danketag

    Kastanienbluete - - Feiertage

    Beitrag

    Der Muttertag, der Danketag, das ist der Tag, den Mutter mag, da muss sie mal nichts kochen. Da gehen sie zum Essen aus, ins Restaurant. Bei ihr zu Haus wird Vater darauf pochen. Bezahlt wird es vom Haushaltsgeld, das dann der lieben Mutter fehlt. Das soll sie dann erfreuen. Dort wird gegessen, was es gibt, der alte Reis, den keiner liebt, der würde uns nicht schmecken. Der Tisch, seit Wochen reserviert, im Dorf beim allerbesten Wirt, kann Freude nicht erwecken. Gedroschen voll ist das Lokal, zu…

  • Glücksspiele sind Abzocke

    Kastanienbluete - - Weisheiten

    Beitrag

    Beim Glücksspiel kann man nichts gewinnen, es dient allein zur Abzocke, das Geld wird in die Spiele rinnen, hört niemand die Alarmglocke? Ein Spiel kann doch kein Glück beschaffen, das Glück fällt zu bei Zufall, es kommt zu Bösen wie zu Braven, es ist und bleibt einfach ein Schicksal. Man setzt Vermögen auf die Zahlen, erhofft, sie werden mal gezogen, man unterliegt den Ritualen, am Ende fühlt man sich betrogen: betrogen um ein bisschen Wohlstand, beraubt der schönsten Visionen. Was unterm Stric…

  • Osterhases bestes Nest

    Kastanienbluete - - Feiertage

    Beitrag

    Osterhases bestes Nest! Der Osterhase hoppelte schon früher vorbei mit modischen Frühlingsangeboten. Im Osternest liegt ein Überraschungsei. Die Katze tatzelt es mit sanften Pfoten. Frohe Ostern mit unendlichen Visionen mit einem Los für die Ostersonderziehung und hoffentlich 250 Millionen. Wenn ich gewinne, teil ich mein Geld mit meinen Freunden und mit meiner Katze, wenn nicht, meine Träume, wem es gefällt. © Kastanienblüte

  • Heimat

    Kastanienbluete - - Gedanken

    Beitrag

    Blauer Himmel, weiße Berge und ein Land, das mir gehört, Heimat bist du voller Schönheit, dass ein Fremder dich begehrt. In den Flüssen rauschen Wellen von den Quellen bis ans Ziel, in den Seen spiegeln Wälder als ob Landschaft in sie fiel. Wo die Sonne dich beleuchtet, wird das Land zur Kostbarkeit, wo der Regen dich befeuchtet, bringt er milde Frühlingszeit. Möchte ich dich gerne teilen mit den Völkern dieser Welt? Gäste können gern verweilen, denn sie bringen bares Geld. Ich erblicke fremde M…

  • Frühlingsnebel

    Kastanienbluete - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Lieber Berthold, liebe Angelika, habt herzlichen Dank für die Kommentare. Ich habe die erste Strophe leicht umformuliert - Euren Wünschen entsprechend - , aber ansonsten wüsste ich nicht, wie kürzen. Mit lieben Grüßen, Brigitte

  • Frühlingsnebel

    Kastanienbluete - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Verhangen liegt der grüne Ort früh morgens vor dem Berg. Ein Läufer sinkt im Morgensport ins Trübe, unbemerkt. Laternen geben noch nicht auf, verschwenden kaltes Licht; Narzissen holt der Frühling raus, der Nebel packt sich dicht. In Eile zieht der Nebel weiß, so wie der Wind ihn trägt, die Fernsicht kostet er als Preis, den Tau bringt er, der pflegt. Hier steht die Gartenbank in Nass; vom Nebel feucht getränkt sind auch die Erde und das Gras, von der Natur beschenkt. Da tiriliert der Garten auf…

  • Das Unsichtbare

    Kastanienbluete - - Weisheiten

    Beitrag

    Man spürt das Unsichtbare fast berührbar nah, für Menschen, die es brauchen, ist es da, es tröstet ihre Hoffnung an die Macht, die unbesiegbar herrscht, um zu behüten, die über jedes Schicksal letztlich wacht, bereit, das Gute mit dem Guten zu vergüten. Das Böse aber mit dem Bösen zu vergelten, das hätte einer mindestens gedacht, doch wird es ein Vergehen niemals schelten, verzeihen wird es, wird es ihm gebracht. Obwohl es keiner sieht und keiner sah, ist es ein Wunder, das der Erde hier geschah…

  • Lieber Heinz, ich danke Dir für den freundlichen Kommentar. Ich finde die EU schon gut, da sie die Aufgabe hat, Kriege zu verhindern innerhalb Europas. Was die Briten angeht, habe ich sehr wenig Kenntnisse über T.M. Ich bin in London ein Jahr lang zur Schule gegangen in 1976 und dort haben wir gelernt, dass wichtige Bewegungen von London ausgegangen sind. Ursprünglich war ja Griechenland, von wo die Demokratie ausging und später London bzw. England, Arbeiterbewegung. Ich gebe halt zu bedenken, d…

  • Sie nimmt den braven Bürgern früh morgens eine Stunde, dann bleibt ihnen zum Einkauf am Abend eine Runde durch die Geschäfte zu flanieren, die Wirtschaft soll florieren. Begründet wird verschieden, am Abend Rad zu fahren, auf Bergen muss man schieben, da geht man lieber baden. Begünstigt sind Beamte, die mit der Six-Pack-Wampe. Die Kinder müssen aufstehn, noch vor dem Munterwerden. Die Sonne darf nicht aufgehn, vor 10Uhr in den Bergen. Im Winter wird es schlimmer, bei Sommerzeit für immer. Die E…

  • Kooperative Freiheit

    Kastanienbluete - - Weisheiten

    Beitrag

    Zitat von Angelika: „Tut mir leid, Kastanienblüte, mit diesem Gedicht kann ich absolut nichts anfangen. Es ist mühsam zurechtgereimt, dass es peinlich ist, und die Aussage ist die einer Hinterwäldlerin, die in einer archaischen Gedankenwelt verharrt. Schon, dass ich es gelesen habe, weil ich dachte, da würde ein echter Gedanke auftauchen, ärgert mich. Einfach nur peinlich. Angelika “ Liebe Angelika, ich wohne in Österreich hinter dem Wald, 400 km von der kleinen Großstadt Wien entfernt und habe …

  • Ausradieren

    Kastanienbluete - - Weitere

    Beitrag

    Die Löschfunktion ist eine ideale Erfindung. Sie hat ihren Ursprung im Radiergummi. Als Schüler lernt man damit umzugehen. Das kann Buchstaben und Zahlen entfernen. Sie hat ihren Ursprung im Radiergummi. Die Tinte vom Füller entnahm der Tintenkiller. Das kann Buchstaben und Zahlen entfernen. Das Kind radiert aber gerne und häufig. Die Tinte vom Füller entnahm der Tintenkiller. Ich hörte meine Mutter zur Oma sagen: Das Kind radiert aber gerne und häufig. Man dachte, ich wäre begeistert davon. Ich…

  • Kooperative Freiheit

    Kastanienbluete - - Weisheiten

    Beitrag

    Man soll sich nicht zwingend verheiraten, nur so der eigenen Kinder wegen, in zwei örtlich getrennten Wohnungen kann jeder bewusst sein Leben leben. Wenn beide Partner zur Arbeit gehen, bleibt ja nur das knappe Wochenende, die Kinder werden das verstehen, sie treffen sich am Freizeitgelände, verbringen den schönen Tag an Orten, die ihnen viel Erholung bereiten, sie unterhalten sich in lieben Worten, zu knapp ist die Zeit, um sich zu streiten. Bald trifft man sich wieder, in paar Wochen, die Kind…

  • Schnäppchenkauf

    Kastanienbluete - - Weitere

    Beitrag

    Liebe Wilde Rose, liebe Eiselfe, es freut mich, dass Ihr schmunzeln konntet über mein Gedicht. Danke. Ich musste auch lachen beim Schreiben. So ist es, man braucht nicht immer alles, was man kauft, aber es gefällt einem, deshalb muss man es haben. Wenn es extrem teuer wäre, würde es mir nicht gefallen. Der Preis macht unwiderstehlich. Bleibt nur zu hoffen, dass die Sohlen halten und sich nicht auflösen vor Gebrauch. Das habe ich bei sportlichen Sommerschuhen schon erlebt. Als ich sie nach Jahren…

  • Der weiße Terrakotta-Engel

    Kastanienbluete - - Schattenwelt

    Beitrag

    Lieber Berthold, liebe Mathi, ich werde über die 3. Strophe noch einmal nachdenken zu einem späteren Zeitpunkt. Wenn man den Grabengel über Winter mit heimnimmt, hält er viele Jahre. Aber diesen Winter habe ich das leider versäumt. Dann war er eingeschneit und festgefroren und ließ sich nicht mehr entfernen. Ich dachte, bevor ich ihn beschädige beim Entfernen, lass ich ihn sitzen. Das Ergebnis sieht man ja. Ich danke Euch fürs Lesen und Kommentieren und sende Euch liebe Grüße, Kastanienblüte

  • Schnäppchenkauf

    Kastanienbluete - - Weitere

    Beitrag

    Der Fuß war nicht auf Schnäppchenjagd, es hat sich halt ergeben, ein Gutschein kam ganz ungefragt, doch, wie gewünscht, ins Leben. Der März kommt mit dem Frühling an, man möchte neue Kleider, da findet man ein Schnäppchen dann, das nutzt man gerne, leider! Drei Stiefelpaare, schwarz, rot, braun, zum Sonderpreis von einem, samt Handschuhen nett anzuschaun, das lohnt sich, will man meinen. Ein roter Handschuh wird sehr gut zu roten Stiefeln passen, die kauft man mit, was man so tut, man kann es ja…

  • Der weiße Terrakotta-Engel

    Kastanienbluete - - Schattenwelt

    Beitrag

    In Watte gepackt habe ich meinen Engel, der alte starb über Winter am Grab, es war ihm zu kalt im Schnee und im Frost, jetzt liegen seine Teile in einem Karton. Er konnte vermutlich nicht mehr fliegen, darum blieb er wohl am Grabstein sitzen, statt dass er davon geflogen wäre, hinauf in den Himmel zur Sonne. Was mache ich jetzt mit dem Karton? Soll ich ihn im Garten vergraben? Ihn in die Mülltonne zu werfen, das bringe ich nicht über mein Herz. Er ist ein Engel, unschuldig zerbrochen, am Grab me…

  • Zeitig am Morgen

    Kastanienbluete - - Schattenwelt

    Beitrag

    Ich war am Morgen zeitig wach, wie immer ging ich duschen, ich sang dabei, was ich gern mach, direkt beim Haare waschen. Da sah ich durch die trübe Wand, wie sich die Türe öffnet, ins Badezimmer kam entspannt was Dunkles, scharf bewaffnet. Ich drehte schnell das Wasser ab, war nass und völlig nackig, im Schrank lag Bargeld, gar nicht knapp, der Räuber denkt, das pack ich. Er nahm‘s und lief auf leisem Schuh hinaus bei meiner Türe, durchs Fenster kam er immerzu, er sagt, dass ich mich irre. Er ha…

  • Alaska

    Kastanienbluete - - Weitere

    Beitrag

    Lieber Perry, danke für den Hinweis. Da muss ich Dich leider enttäuschen. Ich war noch niemals in Alaska. Ich habe mir das nur im Internet angeschaut und da kamen weder Eisbären noch Gletscher vor. Iglus habe ich auch keine gesehen. LG Kastanienblüte

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.