Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • alles was ich zum leben brauche

    Perry - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Hallo Josina, ja ein "offenes" Grundstück wäre wünschenswert, aber leider gibt es viele Zeitgenossen, die man lieber nicht als Nachbarn haben möchte. Aber wie bereits andiskutiert kann der Text ja auch satirsch etc. gelesen werden. Ich bin gerade dabei noch zwei Variationen mit den Titeln, "alles was ich nicht zum Leben brauche" und "alles was ich noch zum Leben brauche (bzw. mir wünsche)" zu schreiben. LG Perry

  • Minus 270

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Herbert, bei dem momentanen Wettrüsten im All, sind die Aussichten auf eine friedliche Nutzung der Raumfahrt wieder ein paar Lichtjahre weiter entfernt. LG Perry

  • Minus 270

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Herbert, ich vermute mal, der Text beschreibt die Gefühle eines Astronauten bei der Mondlandung. Was mich etwas irritiert ist dabei die Temperaturangabe, denn die schwankt laut Wiki zwischen +130 und -160 Grad. Unabhängig davon sehe ich außer einer eventuell möglichen wirtschaftlichen Nutzung, keinen Sinn für eine menschliche Besiedling dort. Ich vermute mal, der Text ist im übertagenen Sinn gemeint, leider kann ich diesen nicht erkennen. LG Perry

  • Lauf des Lebens

    Perry - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Gina, das Leben eines Mannes aus der satirschen Sicht einer Frau. Am besten gefällt mir daran das "na und?", weil es die animalische Seite des Mannes seine Gene zu verteilen treffend persifliert. Lg Perry PS: In der Schlussstrophe fehlt m. M. nach ein "in."

  • du. die mitternach über mir

    Perry - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Hallo Patrick, der Moment, in dem einem die Stunde schlägt hat "Gewicht" und zieht uns buchstäblich den Boden unter den Füßen weg (schiebt die uhr ein stückweit über uns hinaus). Gut, wenn es nur ein (Alp)Traum war. LG Perry

  • Wahrheit

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo melan, wer kennt sie nicht, die Sprüche "Wer schreit hat Unrecht" bzw. "Wer am lautesten schreit hat Recht", Leider zeigt die aktuelle Weltpolitik immer wieder wie sehr sie stimmen. Gern Gelesen und LG Perry

  • Höchste Zeit

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Eulenflügel, das ist nur meine subjektive Meinung, deshalb musst Du nicht den Administrator bemühen. Ich arbeite hin und wieder selbst mit zeilenübergreifenden Wortkonstruktionen auch Enjambement oder im Textfluss Apokuino genannt, Da bei Dir eine solche Lesart real nicht gegeben ist, stufe ich es als eher experimentiell ein, was ja durchaus auch seine Berechtigung hat. LG Perry

  • all you need is love

    Perry - - Sinnestanz

    Beitrag

    Hallo FraeuleinRabenfeder, freut mich, dass Du einge meiner älteren Texte wiederbelebst. Fit mit Doppel-t ist keine Satire, sondern mehr meinem Sprachempfinden entsprungen, das anscheinend nicht immer dem des Dudens entspricht. LG Perry

  • Höchste Zeit

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Eulenflügel, solche Gedankensprünge würde ich eher dem Labor zuordnen. LG Perry

  • mondphasen

    Perry - - Mythenreich, Religion und Fantasiewelten

    Beitrag

    Hallo FraeuleinRabenfeder, auf deinen und Herberts Wunsch hin, habe ich den Text ein wenig überarbeitet. Da Du leider keine genaueren Hinweise gemacht hast, bin ich einfach meinem Empfinden gefolgt. LG Perry

  • alles was ich zum leben brauche

    Perry - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Hallo Berthold, ein Kommentar, wie man sich ihn als Schreiber nur wünschen kann. Ja märchenhaft idyllische Bilder, denen wir uns gerne am Abend eines erlebnisreichen Tages/Jahres/Lebens hingeben. Dabei pulst das Leben in allen Lagen um uns herum mit all seinen Schatten- und Freudenseiten. Meine Intention war allerdings mehr eine Art innere Oase zu beschreiben, von der aus man gestärkt hinausgehen kann in die Welt. Danke für den Hinweis auf das überflüssige "l." LG Perry

  • Höchste Zeit

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Eulenflügel, verpassten Gelegenheiten nachzutrauen bringt nichts, lese ich aus deinen Zeilen. Mit deinem Zeilenumbruch tue ich mich dagegen schwer, weil er (für mich) übergreifend gelesen keinen Sinn ergibt. LG Perry

  • alles was ich zum leben brauche

    Perry - - Philosophenrunde

    Beitrag

    ein haus mit garten und einer mauer drum herum mit einem tor das angenehmes einlässt und die unbilll draußen hält dazu brot wein und allzeit und ein weiches bett für dich und gute freunde zusammen mit euch unter freiem himmel sitzen dabei über gott und die welt reden sich dazu im takt der musik wiegen das alles möglichst ohne krankheit und not bis zum allerletzten abendrot zeit haben im kerzenlicht den schweigenden worten der rosen zu lauschen die getrocknet im regal liegen begleitet vom beredte…

  • Ein Stück Papier

    Perry - - Schattenwelt

    Beitrag

    Hallo Leeres_Blatt_Papier, dann wünsche ich Dir gutes Gelingen bei der weiteren Textarbeit. Eines solltest Du Dir vielleicht noch vergegenwärtigen, sobald Du einen Text öffentlich machst, entwickelt er ein Eigenleben, denn jeder Leser reflektiert ihn an seiner eigenen Erfahrung, dabei kann es durchaus sein, dass auch andere Intentionen als die des Autors sichtbar werden. Entweder Du lässt das zu oder Du formuliertst ihn anders (eindeutiger, formgerechter etc.), unsere Komms könnten Dir dabei hil…

  • Hallo FraeuleinRabenfeder, willkommen in der PoetenWG! Wenn der Heiland heute geboren würde, hätte er es sicher schwerer seine Botschaft an die Menschen zu bringen. Es sei denn, die Heiligen drei Könige brächten ihm statt Gold, Weihrauch und Myrre ein Smartphone mit Facebook- und Twitteracount etc. Konstruktiv frage ich mich, warum Du die antiquierten Formen "wärd und ward" auch im Text gewählt hast (im Titel würde der Bibelbezug reichen), ist das Thema doch brandaktuell. Ich hoffe (bin mir sich…

  • Ein Stück Papier

    Perry - - Schattenwelt

    Beitrag

    Hallo Leeres_Blatt_Papier, eine Menge Strophen für ein "Stück Papier", aber es heißt ja auch Papier ist geduldig. Mein Eindruck ist, dass Du hier etwas in Richtung der 7 oder waren es 10 Plagen aus der Bibel reflektiert hast. Was mich vor allem etwas gestört hat, war der doch deutlich zu spürende Reimzwang und die vielen gebetsmühlenartigen Wiederholungen (Absicht?). Beispiele: Vor mir unwuchert Unkraut -> was soll "unwuchert" aussagen? Die Wurzel drauf mich schaut -> ist die Wurzel auf der Pfla…

  • Verbundene Knie

    Perry - - Schattenwelt

    Beitrag

    Hallo Caecilia, auch mir gefällt die fragende Hoffnung im Text gut. Woran ich noch arbeiten würde ist vor allem der Titel, den "verbundene Knie" werden sicher nicht das Problem sein. LG Perry

  • Lebenselixier

    Perry - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo Aliengirl, es heißt ja auch, das Leben ist aus dem Wasser ans Land gekommen. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum sich viele wünschen, dass ihre Asche auf dem Meer verstreut werden soll. Konstruktiv könnte ich mir die erste Strophe auch als Mittelteil gut vorstellen. LG Perry

  • schöne gedichte seien

    Perry - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Patrick, die schönsten Gedichte entstehen, wenn es dem Dichter schlecht geht. Leben kann von ihnen kaum jemand und schon gar nicht sein Hund. Ja und lesen tun sie wahrscheinlich jene, die selbst keine Worte für ihre Fantasie haben. LG Perry

  • Die Stille erreicht

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo lizzylottchen, Willkommen ìn der PoetenWG! Dein Text reflektiert die depressive Stimmung des LI gut, trotzdem ist die Aneinanderreihung stereotyper Bilder auf die Dauer zu monoton, um den Leser mitzunehmen. Sprachlich sind mir einige Wortwiederholungen (leer, grau, Leben etc.) aufgefallen, auch manche Reime klingen etwas bemüht. Schau Dich ein wenig um hier und Du wirst sicher Anregungen für dein Schreiben finden. LG Perry

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.