Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • was ist Glück?

    Perry - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo Gina, damit ich nicht nur Klugscheisse, versuche ich mal ein paar Variationen an deinem Text: Die alte Mär vom Glück Reklameclowns versprechen immer Glück, vom Schokokuchen das süsseste Stück. Der Chef fordert von uns täglich noch mehr, doch der innere Akku ist längst leer. Volksverdummer spielen gern Katz und Maus, vertreiben selbst das Heimchen aus dem Haus. Für ein Interview mit dem Hans im Glück, kommt ein Starreporter aus Osnabrück. ... Der Text geht nun zwar mehr ins Humoristische, a…

  • im Alltag

    Perry - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo Gina, Ich lese deine Texte durchaus, aber es fällt mir schwer etwas damit anzufangen. Gut die Zeilen Reimen sich, auch wenn der Rhythmus etwas hakt (ist auch nicht mein Spezialgebiet ). Die einzelnen Bilder enthalten alle grosse, gängige Begriffe, wie Glück, Sehnsucht, Hoffnung, Liebe etc. was wenig Interpretationsspielraum lässt. So bleibt mir als Leser nur ein fragendes "Warum" sollte ich es lesen? Bitte verstehe das nicht als abwertende Kritik, sondern als Ansporn, inhaltlich und sprach…

  • nebenbei (3)

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Josina, ja die Satzkonstruktion ist etwas speziell, weil das "auf " hier sowohl mit dem als Willkommen gemeinten Aufatmen des Refugiums koorespondiert, andererseits strophenübergreifend zum Wasser gelesen werden sollte. Danke fürs Interesse an meinem Frühlingsrefugium. LG Perry

  • Regionalliga

    Perry - - Weisheiten

    Beitrag

    Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung, heisst es so treffend. Eigene Texte qualitativ einzuordnen ist schwer. Ich denke, am wichtigsten ist der Antrieb etwas zu Papier bringen zu wollen, wobei ein gutes Texthandwerk durchaus hilfreich sein kann. Wenn ich mir den vorliegenden Text anschaue, lese ich ein paar dichterische Befindlichkeiten und eine philosophische Weisheit, garniert mit etwas Understatement. Da ist sicher noch Luft nach oben, was ja durchaus auch Ansporn sein kann. LG Per…

  • nebenbei (3)

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    sind eis und schnee endlich vergangen und der himmel nicht mehr wolkenverhangen ist mein frühlingsrefugium die bank am see sobald ich sitze atmet alles um mich auf der wasseroberfläche sind erste laufwanzen unterwegs und der wind in den weiden lässt meine fantasie wie einen mückenschwarm im hochzeitstanz auf und ab schweben erwartungsvoll werfe ich einen stein übers spiegelnde und reise mit den wellenkreisen zu fernen ufern hoffe dich dort wiederzutreffen wie einst zur frühen maienzeit

  • Der Sommer ist da

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo alterwein, eine Idylle wie man sie sich vom Sommer vorstellt malt dein Text. Dass die Realität an vielen Orten anders aussieht ist leider so, vor allem, wenn der Mensch daran Schuld trägt. Beim Schlussbild erschliesst sich mir nicht so ganz, welche Hülle (Ozonschicht?) gemeint ist. Ansonsten Daumen hoch, aber nicht nur beim Wahlkreuzchen. LG Perry

  • der Berg

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Kirsten, weisser Tempel klingt irgendwie nach Thailand, obwohl es natürlich auch ein mit Schnee bedeckter Gipfel sein kann. Ob sich ein dort thronendes Wesen über die "Gleichheit (welche?)" freut -soweit es die bei uns (wer ist da gemeint?) gibt, bleibt im Ungewissen. Ein schönes Bild, wobei die Aussage eher hermetisch ist. LG Perry

  • Meeresklagen

    Perry - - Politisches und Gesellschaftliches

    Beitrag

    Hallo zoe, Ein Thema, dem ich mich auch hin und wieder widme, dabei müsste längst jeden Tag der Protest die Mächtigen in ihren Sesseln aufrütteln. Klar lässt sich nicht jede Beinträchtigung der Natur verhindern, aber Müll im Meer zu verklappen mit entsprechenden Kontrollen und Strafen vielleicht schon. Konstruktiv könnte man das Sehen in der letzten Strophe weglassen, denn sehen tut es das Auge sehr wohl. LG Perry

  • ​Epistemologisches Unbehagen.

    Perry - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Hallo flod, willkommen hier in der PoetenWG! Menschen nicht in die Seele, bzw. hinter ihre Masken schauen zu können mag zuweilen Unbehagen hervorrufen, diese aber deshalb gleich im Höllenfeuer zu verbrennen ist dann wohl doch etwas zu hoch gegriffen. Die philosophischen Gedanken im Text gefallen mir gut. LG Perry

  • Sommermorgen im Garten

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Berthold, so eine nächtliche Abfrischung tut Mensch und Natur gut in heissen Zeiten. Ich suche dann auch lieber Schutz im Schatten. Gern Gelesen! LG Perry

  • Nichts

    Perry - - Mythenreich, Religion und Fantasiewelten

    Beitrag

    Hallo clara, ein philosopisches Gedankenspiel, das sich um die Definition von Nichts und Alles dreht. Da der Text sich im Drehen um sich selbst erschöpft, nimmt er mich leider nicht wirklich mit, auch wenn er ein interessantes Thema aufgreift. LG Perry

  • Feierabend

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Federtanz, deine Feierabendgedankenbilder gefallen mir gut, leider sind viele Stolpersteine enthalten. Ich führe mal meine kleinen Steine des gedanklichen Anstosses auf: Stunden in ewigen Stunden - Zeit in ewiger Zeit? Was mich von uns trennt - von wem, dem LD und dem LI selbst? Die gen Horizont aufzeigt- sich neigt? den Sogen entgleiten - welche "Soge" sind gemeint oder sollte es Sorgen heissen? mein i(I)ch / ich will froh sein, das will ich - 3 x ich. Ich hoffe, meine Anmerkungen helfen …

  • nebenbei (2)

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Berthold, der Text ist der 2. Teil eines Zykluses mit 4, den Jahreszeiten zugeordneten Refugien eines Dichters. Der Winter steht ja für ein Besinnen auf das was war bzw. was aus den Vorsätzen geworden ist. Dle Aussenwelt bietet dazu ein breite Palette vom Schneetreiben über Musik bis zu Mystischem. Die innere Befindlichkeit lässt das LI eher frösteln, scheinen die "Sünden" doch das Gute zu übertreffen. Ob Alkohol wirklich wärmt bleibt zu bezweifeln, aber es heisst ja, er mache das Erfriere…

  • Geben

    Perry - - Politisches und Gesellschaftliches

    Beitrag

    Hallo Lightning, die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube, dass die Menschen bereit sind sie anzunehmen. Sicher gibt es viele, die aus Nächstenliebe anderen helfen und sich für Frieden einsetzen, doch für den grössten Teil zeigt die Realität ein anderes Bild. Gern Gelesen! LG Perry

  • Pom*pe*ji

    Perry - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Buchstabenenergie, selbst wenn man deinem Text eine gewisse (Heidenberg'sche) Unschärfe zugesteht, fehlt ihm meiner Meinung nach der zündende Funke für einen Lachausbruch. Zumindest reimt er sich und das ist ja auch schon was. LG Perry

  • nebenbei (2)

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    der platz am kaminfeuer mit den knisternden scheiten und stiebenden glutfunken ist mein winterrefugium dort schüre ich fluchtgedanken aus dem fegefeuer vorm fenster tanzen schneeflocken einen wilden reigen begleitet von pipes & drums klängen aus den highlands aufgeführt vor einer grün wabernden polarlichtkulisse mit glühwein und grog halte ich mich inwendig warm suche vor ablauf der zeit nach antworten auf die fragen nach sinn oder unsinn von guten neujahrsvorsätzen

  • Hoffnungsfunkeln

    Perry - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo zoe, gemeinsam durch Dick und Dünn bis ans Ende der Zeit könnte man folgern. Mir bleibt bei so vielen grossen Worten wie, Träume, Hoffnung, Traurigkeit, Angst, etc. meist zu wenig Spielraum für eigene Interpretationen. Ich finde es interressanter, wenn solche Gefühle durch Bilder oder Methaphern zum Ausdruck kommen. Ist aber nur meine subjektive Sicht, mancher malt eben gern mit kräftigeren Farben und ein anderer liebt die Zwischentöne. LG Perry

  • Sternenzelt

    Perry - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo Lightning, Ich habe schon das "Helle" der Sterne gemeint. Alternativ könntest Du vielleicht Lass uns hinausgehen nach den Sternen sehen verwenden, dann hättest Du auch die gleiche Silbenzahl wie in den anderen Zeilen. Mein Hinweis war weniger kritisch gemeint, sondern als Anregung zur Textoptimierung gedacht. LG Perry

  • Sternenzelt

    Perry - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo Lightning, willkommen in der PoetenWG! Der Blick zu den Sternen hat schon viele Dichter inspiriert. Konstruktive frage ich mich, ob es das "helle" braucht, denn dunkle Sterne kann man i.d.R. nicht sehen. LG Perry

  • Am kleinen Fluß

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo LoWi, wiĺlkommen in der PoetenWG! Deine kleine Flussmeditaion gefäĺlt mir gut. Konstruktiv frage ich mich, welchen formalen Vorgaben Du bei der Strophengestaltung gefolgt bist? LG Perry

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.