Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 496.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Papagei

    alterwein - - Humorecke

    Beitrag

    Der Papagei Es sitzt in einem Apfelbaum ein großer, bunter Vogel - hat sich versteckt, man sieht ihn kaum, hinter’m Staren-Kobel. Er singt nicht, sondern spricht, ich kann ihn gut verstehen - er sieht mir ins Gesicht - verstehst du mein Flehen? Der Käfig war offen, das Fenster auch, so nahm das Schicksal seinen Lauf. Der Wind hat mich hierher getragen, mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Ich bitte dich, du liebe Frau hole den Herrn Bauer, denn ich weiß ganz genau, Herrchen ist schon sauer. Die …

  • Fernweh

    alterwein - - Mythenreich, Religion und Fantasiewelten

    Beitrag

    Hallo Rene, Ja, Fernreisen sollte man in jungen Jahren machen, hatte nie das Geld dafür - doch ich bin zufrieden. Danke fürs Reinlesen. LG alterwein

  • Fernweh

    alterwein - - Mythenreich, Religion und Fantasiewelten

    Beitrag

    Hallo Josina, herzlich willkommen in der Poeten-WG. Die Medien geben uns ja die Möglichkeit mit der ganzen Welt verbunden zu sein, ohne sie selbst zu bereisen. Bedanke mich fürs Lesen. LG alterwein

  • Fernweh

    alterwein - - Mythenreich, Religion und Fantasiewelten

    Beitrag

    Hallo Berthold, unsere Urlaubsreise geht an die Ostsee, auch ein schönes Stück von Bayern aus. Da wir einen Zoo zu Hause haben (2 Hunde, 2 Katzen), sind Flugreisen nicht möglich. Die Hunde dürfen mit an die Ostsee. Bedanke mich für deinen Kommentar und fürs Lesen LG alterwein

  • Fernweh

    alterwein - - Mythenreich, Religion und Fantasiewelten

    Beitrag

    Fernweh Die Kindheit ist verflogen, auch Jugend längst vorbei - im Alter fest verwoben, doch die Gedanken frei. Die Gedanken fliegen in eine andre Welt - das Fernweh zu besiegen, mit Reisen und viel Geld. Fremde Länder sehen, Kulturen dort verstehen - Grenzen überwinden, vielleicht Freunde finden. Doch es ist mir klar nichts davon wird wahr - ich bleibe brav zu Hause in meiner kleinen Klause. Lass die Gedanken ziehen, will ihnen nicht entfliehen! 24.04.2019 © alterwein

  • Ostersonntag, bei Nürnberg

    alterwein - - Feiertage

    Beitrag

    Hallo Rudi, a schens Osdergedichtla. Sche is unser dialegt net, aber mir hom hold kann andern. Servus alterwein

  • Gedanken vor einer OP

    alterwein - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo Heinz, danke für deine Anteilnahme. Habe es jetzt hinter mir und kämpfe nur noch mit den Nachwehen. Wünsche dir noch einen schönen Restsonntag. Lieben Gruß Mathi

  • seh den Hasen

    alterwein - - Humorecke

    Beitrag

    Heinz lauf schnell nach Hause, er trinkt dort deine Brause und hast du Glück lässt er ein Oster-Ei zurück. LG alterwein

  • Im kalten Meer

    alterwein - - Politisches und Gesellschaftliches

    Beitrag

    Hallo Josina, so ist leider das Leben auf unserem Planeten. Jeder kümmert sich nur um sich, keiner will teilen. In der Wirklichkeit gehört uns gar nichts, es ist alles nur geliehen - unser Leben, das Hab und Gut. Gerne gelesen LG alterwein

  • Umwelt-Schutz

    alterwein - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Perry, Sternwanderer, Josina bedanke mich für euer Feedback. Ist es nicht beschämend, dass die Kinder für den Umweltschutz auf die Straße gehen müssen? Das sie uns sagen müssen, wie es um unsere Mutter Erde bestimmt ist? Eigentlich wäre es unser Part, ihnen den Weg in ihre Zukunft zu zeigen. Wir allen haben die Anzeichen verschlafen oder einfach ignoriert und müssen mit aller Kraft versuchen, den Kurs zu ändern. LG alterwein

  • Das Wischbrettchen

    alterwein - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Zusammen, nichts gegen den Fortschritt - doch es fehlt das richtige Maß. Der Mensch tritt immer mehr in den Hintergrund und die "Maschine" nach vorne, da stimmt die Balance nicht mehr. LG alterwein

  • Umwelt-Schutz

    alterwein - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Umwelt-Schutz Die Kinder haben es erkannt, der Umwelt-Schutz fährt an die Wand; sie fordern lautstark Hilfe ein - „bitte lasst uns nicht allein“. Ich verstehe ihre Sorgen, denn es ist die Welt von morgen - ihre Zukunft und ihr Leben, wir müssen unser Bestes geben! Der Staat und wir alle laufen sehend in die Falle - wenn nicht bald etwas passiert ist die Erde ruiniert. Eines steht wohl felsenfest wir selber geben uns den Rest - die Natur wird überleben, die Menschheit wird's dann nicht mehr geben…

  • Hallo Sternwanderer, habe mir das Video angesehen mit Tränen in den Augen. Die Meeresbewohner weinen und keiner hört auf sie. Leer gefischte, verschmutzte Ozeane, ein schreckliches Szenario. Wir Menschen genießen unseren Wohlstand - zwar manchmal mit etwas schlechtem Gewissen. Die Klimaerwärmung ist auch nicht mehr aufzuhalten. Noch so ein heißer Sommer, dann werden auch unsere Wasservorräte knapp, über das Waldsterben will ich gar nicht reden. LG alterwein

  • Aufbruch

    alterwein - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Berthold, ein wunderschönes, facettenreiches Gedicht. Sehr, sehr gerne gelesen. LG alterwein

  • Das Wischbrettchen

    alterwein - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Wilde Rose Habe überhaupt nichts gegen Handys, habe selber eins. Doch wie du schreibst, der suchthafte Umgang damit ist erschreckend. Die Leute laufen die Straße entlang, unterhalten sich mit ihrem Handy und nehmen ihre Umgebung überhaupt nicht mehr wahr. Mütter schieben entrückt ihre Kinderwägen und tippen auf dem Teil herum; beim Arzt sitzen sie stumm, vertieft in ihr Wischbrettchen. Wünsche dir einen schönen Sonntag LG alterwein

  • Das Wischbrettchen

    alterwein - - Humorecke

    Beitrag

    Das Wischbrettchen Das Handy ist ohne Frage des Menschen Lebenselixier - Akku leer - dann große Klage: „keiner spricht mit mir“. Doch wenn der Akku voll, ist das Leben wirklich toll. Google kann man alles fragen, ebay hilft in allen Lagen. Man hat App’s und Sprachnachricht erfährt sofort des Anderen Sicht - braucht nicht warten bis zum Treffen, was wohl ist der Wunsch des Neffen. Ob auf der Straße, im Bistro in der U-Bahn sowieso keiner sieht den andern an, weil man sonst nicht tippen kann. Ich …

  • An offenen Fenstern

    alterwein - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Offenes Fenster - Neugier erwacht: was der Nachbar wohl so macht? Ob die Nachbarin dort weint oder mit dem Liebsten ist vereint?

  • Frühjahrsputz

    alterwein - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Sternwanderer, bin ganz auf deiner Linie. Als ich noch jung war, habe ich zu meinem Vollzeit-Job noch Haushalt und Putzarbeiten akribisch erledigt. Heute ist das Putzen für mich auch Nebensache, da die Gesundheit mir meine Grenzen aufzeigt. Lach - meine Haustiere jagen die Wollmäuschen. LG alterwein

  • Hallo Sternwanderer, Das schreckliche Ende gekonnt in wunderschöne Worte verpackt. Gerne gelesen alterwein

  • Wie bin ick in zwanzich Jahr'n ?

    alterwein - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Heinz, dieses Problem schieben wir alle weit weg - wissend, dass es wirklich Jeden treffen kann. Gerne gelesen alterwein/Mathi

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.