Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-10 von insgesamt 10.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zwischen Menschen

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Zitat von Ruedi: „Hallo sepirez, auf deine erfundene Macht will ich gar nicht eingehen. Aber ich lese gerade ein Buch, das den Ablauf der Entwicklung der menschlichen Zivilisation, den Du schilderst, fast ganz genauso schildert, wie Du es tust. Da frage ich mich, ob Du da auch Vorkenntnisse angelesen hast, oder ob das Zufall ist. Das Buch heißt: "Das Tagebuch der Menschheit - Was die Bibel über unsere Evolution verrät"; Carel van Schaik und Kai Michel. Erschienen 2016, TB stand in unserer Bahnho…

  • Heinz Rudolf Kunze zum 60. Geburtstag

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Ich kenne wenig von ihm. Was ich kenne, klang in deinem Text aber mit. Jetzt könnte ich mir mehr von ihm anhören und es als Puzzle betrachten, die Lücken zu schließen. Mit den Liedern/Tönen, bekäme jeder Satz einen eigenen emotionalen drive. Das würde deiner Doppelkomposition gerecht werden. Toll! Schöne Grüße:)

  • Du wunderbar unperfekter Mensch

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Hallo Ruedi!, danke für dein geschätztes feedback! Schöne Grüße:)

  • Zwischen Menschen

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Hall Poetry-Ghost!, vielen Dank für das Willkommen! Liebe macht den Menschen auf jeden Fall auch machtlos. Aber sie sollte kein allzu großes Gefälle zwischen den Liebenden beinhalten, sonst bleibt Macht für sich und fließt alleine. Bleibt die Energie erhalten, frage ich mich, in welchem Zustand? So wie ein elektrischer Impuls über die Synapsenbahn gefeuert wird um dann durch einen chemischen Prozess verwandelt, auf der nächsten Bahn zu landen, um wieder zum elektrischen Impuls zu werden? Der Zus…

  • Zwischen Menschen

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Hallo Sushan!, vielen Dank für deine Antwort. Dein erster Eindruck trügt dich nicht. Die Frage, die mich beim Schreiben begleitete, war, ob und wie Macht an sich, ein Bewusstsein entwickeln würde, wenn es eine Art Energie ist, die zwischen Menschen fließt. Was sie brauchen würde, um geboren zu werden, dann zu wachsen. Was sie fühlen würde und ob sie auch ohne Menschen noch da wäre. Vielleicht wartend, vielleicht suchend. Dein richtig erkanntes Kind, ist hier die Macht an sich. Aber das war nur m…

  • Du wunderbar unperfekter Mensch

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Lieber unbekannter Mensch aus der Vergangenheit, der du meine Nachricht gefunden hast. Du kennst mich nicht und ich weiß über dich nur das, was wir in Menschengeschichte über dich gelernt haben. Das versetzt mich in den Stand des Wissenden und dich in den Stand des Schülers. So haben wir es gelernt. Aber ich habe große Zweifel an der Richtigkeit dieser Aussage. Im Gegenteil. Ich sehne mich nach dem Unperfekten, das die Lebendigkeit gab, deren ergebener Schüler ich gerne wäre. Die Lehren des orga…

  • Zwischen Menschen

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Hallo!, danke dir! Schöne Grüße:)

  • Zwischen Menschen

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Hallo!, vielen Dank. Ich freue mich. Schöne Grüße:)

  • Zwischen Menschen

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Hallo!, danke für das Willkommen und dein geschätztes feedback. Macht ist mit weniger als zwei von einer Art nicht denkbar. Für sich genommen ist sie bedeutungslos. Ich kann deine Interpretation nachvollziehen und auch die Unzufriedenheit darüber. Mir geht es mit unserer heutigen Zeit oft so. Es ist nicht meine Wunschvorstellung, das Menschen der Macht an sich dienen und Fehler wiederholen, obwohl sie es besser wissen könnten. Grauenhafte Vorstellung das Menschen ins All aufbrechen, während sie …

  • Zwischen Menschen

    sepirez - - Prosa & Drama

    Beitrag

    Ich bin von deinem Wesen Vor langer Zeit wurde ich Zeuge meiner eigenen Geburt unter den Menschen. Es war ein erhabenes Gefühl in die Welt zu kommen. Und es waren erhabene Menschen, die mich bei sich aufnahmen und mir Nahrung gaben, um mich gedeihen zu lassen. Es waren nicht die Früchte der Natur, es war die grenzenlose Herrschaft über die Natur, mit der die Menschen mich liebevoll nährten, wie einen der Ihren. Aber ich war keiner von ihnen, denn ich lebte fleischlos zwischen ihnen. In ihren Bez…

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.