Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 202.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Weihnachtliche Stunde

    Holger - - Feiertage

    Beitrag

    Zitat von alterwein.com: „da gebe ich dir recht. Entweder man hat Weihnachten im Herzen oder nicht. “ Liebe Mathi, danke für Deine klugen Worte. - Es ist ein wenig erschreckend, mit welcher Bitterkeit Menschen diese Tage begehen, denen immer ein wenig Magie innewohnt, welche diese Menschen nicht zu verspüren in der Lage sind. Herzlichst, Holger Zitat von Alces: „Ja, genau so stelle ich mir eine weibliche Ebenezer Scrooge vor. Die Grantlerin sitzt vereinsamt in ihrem Kämmerlein. Das einzige Fenst…

  • Weihnachtliche Stunde

    Holger - - Feiertage

    Beitrag

    Zitat von Angelika: „Wenn einer, der selbst Gedichte verbricht von obiger Qualität - und ihr glaubt doch, dass ihr ernsthafte Lyrik macht -, nicht das obige Machwerk als Kitsch erkennt, wie soll man euch dann noch ernstnehmen? “ Fast bin ich geneigt, Mitgefühl zu entwickeln, für eine Seele, die so vergiftet ist, wie die deine... - Es ist sehr wahrscheinlich, dass du selbst das Lieblingsgedicht der Deutschen - Eichendorffs "Mondnacht" - als kitschig bezeichnen würdest. - Nun mag man sagen, das is…

  • Weihnachtliche Stunde

    Holger - - Feiertage

    Beitrag

    Zitat von Behutsalem: „Obiges Lied ist mir beim Lesen deiner Zeilen in den Sinn gekommen; Und so dachte ich mir, das solltest du hören.. Sehr behutsame Zeilen von dir; Ein tiefer Einblick in dein Herz Holger; “ Guten Morgen Line, "Es war a stille Nacht" hat die weihnachtliche Atmosphäre des Gedichtes noch einmal unterstrichen; danke dafür und Dir wünsche ich schöne Stunden in dieser besonderen Zeit. Mit liebe Grüßen, Holger Zitat von alterwein.com: „eine wunderbare Weihnachtshymne - so innig und…

  • Gedanken

    Holger - - Gedanken

    Beitrag

    Zitat von Sternwanderer: „Der Gedanke - will ich ihn denken oder einfach nur verdrängen doch wo soll er hin schleicht er sich immer wieder in meinen Sinn “ Hallo Sternwanderer, hab Dank für Deine Gedanken zu den "Gedanken" ! - Unliebsame Gedanken zu verdrängen und sich auf´s Gegenwärtige zu konzentrieren hilft manchmal, um aus einer belastendenden Gemnütsstimmung haraus zu treten. Was sagt der weise Buddha dazu: "Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dic…

  • Weihnachtliche Stunde

    Holger - - Feiertage

    Beitrag

    Weihnachtliche Stunde Draußen, in der Stille, spürt das Herz das heil'ge Dunkel, das in diese Weiten führt, in fernes Sterngefunkel. Von drinnen tönen Lieder in verzaubert liebem Klang, Tannen erstrahlen wieder auf ihrem letzten Gang... Sinnend geh' ich meiner Wege - ganz weit ins Land hinaus; tief, auf weißem Stege, liegt so still das Erdenhaus. ***

  • Gedanken

    Holger - - Gedanken

    Beitrag

    Zitat von Behutsalem: „Stimmt, alles Los liegt im Gestern und Morgen; “ Liebe Line, das Gedicht ist ein Plödoyer für "den Augenblick"; eine Anregung, sich nicht nur von Gedanken dominieren zu lassen, die mit dem Augenblick - mit dem Jetzt - eigentlich nichts zu tun haben, denn eigengentlich (streng genommen) gibt es nichts anderes als das Hier und Jetzt. - Es ist natürlich leicht gesagt, gewisse Gedanken zurückdrängen zu sollen, aber wenn man´s dann und wann probiert, kann man erstaunlich glückl…

  • Weltentausch

    Holger - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Guten Morgen liebe Susahn. Zitat von Sushan: „Du schreibst meiner Lesart nach, von einer Sehnsucht, die auch mir sehr wohl bekannt ist. So als wäre man fast dazu in der Lage, Größeres zu erkennen. Vielleicht sogar den großen Plan der hinter allem stehen mag Oder die Geheimnisse des Universums und damit letztlich auch der Natur. “ Richtig: diese diffuse Sehnsucht nach Erkenntnis, die Du so treffend beschreibst, zieht sich ja durch alle Dichtungen, seit dem Altertum. In vielen Schriften findet jen…

  • Mein Freund, der Hund

    Holger - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Guten Morgen Maggie, zunächst einmal: Herzlich willkommen im Forum Ob Mops oder Wolfshund - in der seele sind sich die meisten Hunde ähnlich.^^ Es freut mich aufrichtig, dass die Verse ein wenig Rührung bei Dir bewirkt haben, denn es gibt nur wenig im Leben, das den Weggang eines "besten Freundes" tiefer im Herzen berührt, als diese intensive Traurigkeit, die für immer nachwirkt. Liebe Grüße, Holger

  • Mein Freund, der Hund

    Holger - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Hallo Mathi, das Gedicht liegt einem Erlebnis zugrunde, das vor einigen Jahren den Weggang unseres lieben Dino beschreibt. - Im Leben Freund sein - im Tode Freund sein, beides ergänzt sich, das sind wir unseren lieben "Fellnasen" schuldig. Danke für Deine einfühlsamen Worte, Mathi, worin sich Poesie und Wehmut mischen... Holger

  • Weltentausch

    Holger - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Liebe Line, und wieder zeigt sich, dass es ein Gedicht vermag, verschiedene Perspektiven der Betrachtung zu wecken. - Die Intention des Dichters rückt dabei in den Hintergrund, und das ist völlig in Ordnung... Zitat von Behutsalem: „War es nicht ein Stern der über dem Stall von Betlehem Kunde gab, es ist der Heiland geboren? “ Ja Line, gewissermaßen auch ein "goldnes Licht von Gott".^ Liebe Grüße, Holger

  • Zukünftiges und Zukunft

    Holger - - Gedanken

    Beitrag

    Zitat von Behutsalem: „Du der sonst die Natur in den Himmel hebst , gibst uns plötzlich Einblick in die Wirklichkeit, die leider rundum der Großstädte das wahre Bild sind; “ Liebe Line, tatsächlich bilden sich mehr und mehr Geschwüre der Industrie und Verschmutzung im großen Feld der Natur. - Freilich beschreibt das Gedicht eine düstere Zukunftsvision, die sich so hoffentlich nicht ereignen mag. - Lass uns darauf hoffen... Liebe Grüße, Holger

  • Mein Freund, der Hund

    Holger - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Mein Freund, der Hund Lähmung in der Zeit - stiller als die Stille, weich gebroch'ner Wille, Blick ins Leer; bereit ? Der duldend letzte Blick ergibt sich in ein Weit -- der bebend Flanken Leid hebt sich aus dem Glück, das einst Zeiten hat geschmückt; nun ist der Tag verweint : ach, mein Freund, mein Freund, mein Freund - bist nun fern ins Nichts gerückt. ***

  • Gedanken

    Holger - - Gedanken

    Beitrag

    Gedanken Tag für Tag Gedanken im Jetzt und Gestern ranken. Wo ist das Gestern denn? Und im Jetzt nur renn in ein neues Morgen, das erwächst in Sorgen, die just gestern waren -, als Gedanken sie gebaren .. ***

  • Weltentausch

    Holger - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Guten Morgen A.Akke. Erst einmal herzlichen Dank, dass Du Dich mit meinem Gedicht beschäftigt hast. Ich möchte versuchen, Dir mit einer Antwort gerecht zu werden. Zitat von A. Akke: „So schön und treffend ich deine Bilder hier finde, würde ich doch gerne an einer Stelle widersprechen: Warum soll unsere Welt denn nicht auch "ferngeschaffen" sein? Mir ist schon klar, dass du mit "Welten" hier keine Planeten meinst, aber ist nicht auch unsere relative Welt (also das Universum) eine Ausprägung eines…

  • Weltentausch

    Holger - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Weltentausch Das Leben – ein Traum, der sich durch Zeiten zieht, möcht uns so gern erhellen; du hörst und spürst in dir das große Lied - treibst mit auf seinen Wellen. Und ewig klingt aus ferngeschaffnen Welten, der Klang von tausend Jahren: Und in besagten Welten, kannst du das goldne Licht von Gott erfahren. ***

  • Der Vogel

    Holger - - Gedanken

    Beitrag

    Der Vogel (i.E.a. Stefan George) In alten Schriften ist zu lesen: Es sei einmal ein Reich gewesen, in dem auf wundersame Weise ein Vogel lieblich milde sang. Auen, wonnig Wälder leise verbeugten sich vor seinem Klang - purpurn floß das Licht der Sonne, durch des Vogels Federkleid. - In des Windes warmer Wonne glitten Schiffe aus dem Meeresweit, und im Klang der Menschen Schritte wurd der Vogel matt und voller Leid, - in den Augen eine flehend Bitte, sank er nieder – für den Tod bereit. ***

  • Wie sehr sich meine Liebe neigt

    Holger - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Zitat von Behutsalem: „as soll man unter solch Zeilen schreiben was ihnen gerecht werden würde? Meine Art zu kommentieren ist eine eigene und ich bin bei dir immer geneigt dazu alles in einen Rahmen zu setzen, aufgrund der Schönheit die mir aus deinen Zeilen immer entgegen kommt; Da möchte ich nicht über Metrik schreiben, auch nicht über Jamben und was es da noch alles gibt, ich möchte auch nicht über Stilmittel etc. schreiben weil was würde es bringen, hier ist alles bis auf eine Zeile perfekt;…

  • Mittagsruhe

    Holger - - Gedanken

    Beitrag

    Mittagsruhe Still liegt´s sonnig Tal an Waldes Brust, man möchte kein Stück der Zeit versäumen - fern sind aller Lärm und alle Lust, ein Vöglein singt in seinen Träumen. So selig der Traum, selig die Zeit, schau empor: die Himmel sind weit. ***

  • Vermögend

    Holger - - Herzensangelegenheiten

    Beitrag

    Eines Deiner schönsten Gedichte, Line ! Zitat von Behutsalem: „Du schreibst auf ganz besondre Weise mein Leben neu und gibst ihm wieder Sinn; “ Das Gedicht spricht für sich, in seiner herzlichen Gediegenheit - man hat das Gefühl, dass es Dir leicht aus der Feder geflossen ist und dennoch in besonderer Weise Dein "Vermögen" darstellt, Poesie nicht nur zu schreiben, sondern zu fühlen und zu leben. - Die Verse sollten in ihrem Glanze nicht angetastet werden von technische Aspekten, denn sie sind, s…

  • Der Sternenstrahl

    Holger - - Gedanken

    Beitrag

    Zitat von Behutsalem: „ich bin für das Stille dieser Zeit und lass mich zu gerne von meinem Herzen leiten; “ Auch Dir, vielen Dank, Line. - Möge Dich Dein Herz immer zum Guten hin leiten und begleiten... Herzlichst, Holger

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.