Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Landwinter

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Angelika, deine Meinung sei Dir unbelassen, auch wenn ich sie nicht teile. Lyrik ist eine Wiese, auf der viele Schafe grasen. LG Perry

  • Landwinter

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Angelika, ja über lyrische Auslegungen lässt sich streiten, ich mags eben auf einer realistischen Basis und allgemein gebräuchlich. LG Perry

  • fehlschüsse

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    auf dem dach saßen einige tauben trippelten nervös hin und her als ahnten sie unseren visierenden blick zusätzlich nickten sie unablässig und unkontrolliert mit den köpfen sodass wir probleme hatten sie abzuknallen da nahmen wir den wetterhahn aufs korn doch auch als er sich von selbst drehte wurde das klima nicht besser

  • Landwinter

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Angelika, ein Text der die winterliche Stimmung gut mit Geräuschen und Metaphern kombiniert einfängt. Zwei Stellen sind mir etwas fragwürdig aufgefallen: -"Eis weht ins Land" -> Eis ist gefrorenes Wasser und kann deshalb nicht wehen. Wie wärs mit "Eisiges?". -"Chaussee" -> ist zwar auch ein alter Begriff für Landstraße, findet sich aber nicht wirklich auf dem Land, sondern hauptsächlich in Städten oder als größere Verbindungsstraßen. LG Perry

  • Längstes Gedicht der Welt

    Perry - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo wundi, Du scheinst meinen "zarten" Hinweis wohl nicht verstanden zu haben oder willst es nicht verstehen. Bei Lyrik geht es nicht darum den "längsten" Text zu haben, wobei deiner ja nur aus theoretischen Möglichkeiten besteht und mit Wortkombinationen arbeitet, die bar jedes Sinngehaltes sind. Ich hoffe, wir können uns jetzt wieder unserem Hobby widmen. LG Perry

  • Lebenszeit

    Perry - - Freundschaft

    Beitrag

    Hallo Jessi, Auch dieser Text gefällt mir sehr gut, sind es doch die miteinander gelebten Zeiten, die uns prägen und stützen. LG Perry

  • Längstes Gedicht der Welt

    Perry - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo wundi, ich bleib lieber beim Jäger aus Kurpfalz, der ist zwar nicht so lang, verfügt aber zumindest über eine gewisse Sinnhaftigkeit. Dem Hörensagen nach hat der amerikanische Präriepoet Dave Morice (Künstlername: »Dr. Alphabet«) eines geschrieben, das 10.000 Seiten lang ist und als das längste Gedicht der Welt gilt, über den Inhalt ist allerdings nichts bekannt. LG Perry

  • Von Sinnen - ein Frühlingsgedicht

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Bertold, mir gefällt hier besonders, dass Du dem "üblichen" Frühlings-Schneeglöckchenläuten auch ein paar Facetten beigefügt hast wie - "die Scholle gekracht", die auch eine kleine Reminiszenz an Theodor Creizenachs Gedicht "Eisgang bei Nacht" sein könnte, indem er die Scholle gleich zweimal krachen lässt. . - "Der Winter beginnt sich zu häuten", stellt auch einen gelungen Kontrast dar. LG Perry

  • Urlaubsgedanken

    Perry - - Humorecke

    Beitrag

    Hallo Klaus, als Nordseefan gefällt mir dein Gezeitenvergleich mit dem Leben gut. Auch ich spüre bereits wieder das Fernweh nach den Dünen Jütlands. Gern gelesen und LG Perry

  • Am Morgen

    Perry - - Hoffnungsschimmer

    Beitrag

    Hallo Rene, auch mir gefällt die kleine Frühlingsliebe in Wort und Bild, auch wenn die beiden Vögel wohl noch etwas brauchen werden, bis es zum Nestbau kommt.

  • honighärte

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Klaas, danke fürs Interesse und die Rückmeldung und LG Perry

  • honighärte

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Carina, danke für s nähere Einlassen auf die Bilder und LG Perry

  • Honigbienen

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Carry, wollen wir hoffen, dass es noch nicht zu spät ist. Zumindest hat des das Volksbegehren "Artenvielfalt - Rettet die Bienen" , in Bayern die notwendige Unterschriftenzahl erreicht. Konstruktiv bin ich an Worten wie "lässt (lasst), gibst (gibts) und konnt (könnt)" hängengeblieben. LG Perry

  • honighärte

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Bertold, freut mich, dass Dir der Text gefallen hat. Ja es ist ein Spätsommer- und im übertragenen Sinn auch ein Lebensherbstgedicht. Dein Vorschlag, das Summen der Bienen wieder hörbar zu machen ist zwar lautlich naheliegend, aber ich verwende manchmal gern auch eine etwas offener Deutung. Danke fürs Kommentieren und LG Perry

  • sammelleidenschaft

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Behutsalem, bei so einem Rückblick, verklären sich die Erinnerungsbilder natürlich etwas, sodass Tatsächliches und Erhofftes sich leicht vermischen. Meist war es natürlich die "Eine", der die Aufmerksamkeit galt, aber in der Kindheit ändern sich bekanntlich die Sehnsüchte schneller. Wenn man auch das Alter im gleichen Umfeld verbringt, dann kann man schon mal eine der früheren Turteltauben schwarzbeschleihert auf dem Friedhof wieder treffen. Danke fürs Reflektieren und LG Perry

  • sammelleidenschaft

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    einst als der frühe flieder üppig blühte spielten wir mit den mädchen verstecken ein unschuldiges lächeln im gesicht fleißig sammelten wir pappig süße küsse wie paninibilder ließen röcken den vortritt auf der leiter hinauf zum baumhaus mittlerweile fallen schatten aufs gras und die turteltauben vom himmel dein schleierblick scheu hinter schwarz

  • Sichtweise

    Perry - - Gedanken

    Beitrag

    Hallo Carina, "dreinzuschlagen" ist meist eine Ausdruck von Wut oder Hilflosigkeit. Jene Zeiten sind leider gar nicht so fern, denn die Krisenherde im Großen und Kleinen werden nicht weniger. Möge die Erleutung nicht aufhören und uns allen Frieden schenken. Gern gelesen und LG Perry

  • Der Weg

    Perry - - Philosophenrunde

    Beitrag

    Hallo Deltaprise, herzlich Willkommen hier in der PoetenWG. Ich kann mir zwar angenehmere Bilder beim Aufwachen vorstellen, aber deine lassen so auch ein Aufwachen im Jenseits als Interpretation zu. LG Perry

  • Kraniche II

    Perry - - Fauna und Flora

    Beitrag

    Hallo Angelika, Kraniche haben in der Mythologie ja regional vielfältige Bedeutungen. Ich denke zu deinem Text passt am besten die chinesische, die besagt, dass sie als "Seligenkraniche" die Seelen der Verstorbenen in den Himmel tragen. Die Vorstellung von einem Kranich ins Jenseits getragen zu werden gefällt mir gut. LG Perry

  • Sorgenvoller Gruß an die Sorgen

    Perry - - Wortspieldichtung

    Beitrag

    Hallo Sternwanderer, Jürgen von der Lippe lässt grüßen. youtube.com/watch?v=fCvJvEqe7G0 Das Wortspiel ist okay, aber die Wortwahl eher dürftig. LG Perry

[ Die Gedichte, Geschichten und weiteren Werke, sind geistiges Eigentum der jeweiligen Autoren. ]



© 2018 Poeten.org - Dichter und Denker Portal - All rights reserved.